über Frank Stronach
02/03/2014

Es ist, wie es ist

von Peter Pisa

Der ist echt, der sagt die Wahrheit ... wie der 60-jährige Hansi Hinterseer, der verraten hat, sein blondes Haar sei nicht gefärbt.

Peter Pisa | über Frank Stronach

Abschied von Frank Stronach in der ORF-„Pressestunde“. Obwohl er vorläufig Parteichef bleibt, wird er politisch nicht mehr in Erscheinung treten. Immerhin darf ihn seine Partei am Strand von Florida anrufen und um Rat bitten, er macht dann Vorschläge, vielleicht zieht er sich sogar ein Leiberl an.

Aktuell kann man gleich jetzt einige seiner neuen Gedanken mitnehmen, zum Beispiel: „Ich bin, wer ich bin“ bzw. „Es kommt, wie es kommt“. Und ein Automobil ist ein Automobil, man kann sagen was man will, es bleibt ein Automobil. Genau so ist das. Das sind Werte. Das ist die Idee, die bleiben wird. Oft, sagt Stronach, schaue er in den Spiegel hinein und frage sich: Um was dreht sich’s?

Die Antwort ist bestimmt immer dieselbe: „Ich habe eine gewisse Größe. Ich habe 130.000 Mitarbeiter.“

Das muss man Stronach lassen: Der ist echt, der sagt die Wahrheit ... wie der 60-jährige Hansi Hinterseer, der dem ORF verraten hat, sein blondes Haar sei nicht gefärbt.

Alles ist, wie es ist. (Scheint so.)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.