ĂĽber das Fernsehen und Radio
08/12/2013

Ersatzbank

von Peter Pisa

Die Arroganz von Fernsehleuten ist natĂĽrlich berechtigt.

Peter Pisa | ĂĽber das Fernsehen und Radio

Marco Ventre darf nicht mehr im Kärntner Fernsehen moderieren. Der 39-Jährige, einst bei den „Dancing Stars“, singt nämlich auch Schlager, etwa das kluge Lied „Der Sommer ist heiß“. Es gibt eine CD von ihm, und vom ORF wurde deshalb entschieden: Das ist mit der TV-Arbeit unvereinbar. Ventre ist jetzt Moderator im Radio. Die Zeitschrift News zitiert ihn mit dem traurigen Satz, der ihn bestimmt noch beliebter machen wird: „Ich fühle mich wie von der Champions League auf die regionale Ersatzbank versetzt.“

Fernsehen = Champions League.

Radio = Ersatzbank.

Die Arroganz von Fernsehleuten ist natürlich berechtigt. Die haben einfach Klasse. Gut, dass ORF Sport ständig die Beachvolleyball-EM wiederholt, das ist wieder einmal der Beweis: Man sieht die Schwaiger-Schwestern gegen die Damen aus Russland gewinnen, und der TV-Moderator ruft: „Die russischen Bärinnen sind erlegt!“ Auf so Elegantes kommen die Versager auf der Ersatzbank nie.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂĽrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂĽr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.