über "Tatort" und Schule
10/09/2017

Erleichterungen

von Peter Pisa

War ja nur ein Vorschlag.

Peter Pisa | über "Tatort" und Schule

Wie wichtig so ein „ Tatort“ im TV für den Deutschunterricht ist, teilt uns der Wiener AHS-Lehrer M. mit. Im Schulbuch für die Zwölfjährigen wird verlangt, folgende Erzählung fortzusetzen: Ein Kind ist abends allein zu Hause und schaut sich verbotenerweise den Krimi an. Die Schulbuchautoren wünschen, dass die Geschichte wie folgt weitergeht: Kind hört Geräusche – fürchtet sich – die Eltern kehren heim – Geräusche kamen bloß aus offenem Fenster – Finale: Das Kind ist erleichtert. Eine Schülerin hat das Ende leicht verändert. Vielleicht war’s ein Missverständnis. Es klingt jedenfalls echter. Sie schrieb als letzten Satz: „Als ich das geöffnete Fenster sah, erleichterte ich mich.“

*** Wieso hat diese Woche noch kein Sender eine Diskussion Lunacek – Strolz gebracht? Die gab’s doch zuletzt mindestens 27 Mal. Sollte man ihr nicht einen fixen Platz geben? Statt des Frühstücksfernsehens mit Eva Pölzl? Als Erleichterung? War ja nur ein Vorschlag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.