Meinung | Kolumnen | Im Bild
30.10.2017

Erklärungen

Alles dauert einen Tag.

Peter Pisa | über die Kalte Progression

Alles ist vergänglich, alles dauert einen Tag. Hat schon Kaiser Marc Aurel geschrieben. Deshalb ist es ja so wichtig, dass man sich wenigstens an diesem einen Tag halbwegs gut auskennt. Nehmen wir die Kalte Progression. Sie wird uns in Österreich noch sehr beschäftigen, und damit man endlich versteht, was genau diese Steuermehrbelastung bedeutet, war im ZDF eine Erklärung der deutschen Bundeskanzlerin zu hören: Wenn jemand in eine höhere Steuerklasse rutscht, „dann gehört dazu, damit die Progression nicht steiler wird, erst einmal, um auch eine Verschiebung um den Betrag der Grundfreibetrags- ähm ... -senkung, so also wenn ich den Freibetrag um 100 Euro senke, dann – ach so, der steigt, Entschuldigung.“ Die kommende österreichische Regierung übt seither im – wie man nun so sagt – Cluster ... und wird uns danach bestimmt auch den Unterschied erklären können zwischen alten „Gruppen“ und den neuen „Clustern“.