über Marchfelderhof und Rikki
04/30/2016

Ausgezeichnet

von Peter Pisa

Das war nicht irgendeine Ehrung ...

Peter Pisa | über Marchfelderhof und Rikki

Das ist aber nett vom ORF, dass er auch über den Marchfelderhof berichtet. Ist ja schon ganze zwei Wochen her, dass man gesehen hat, wie in dem Restaurant Spargel gegessen wurde, sehr super war das, und wenn dort derart Außerordentliches geschieht wie zum Beispiel im vergangenen Jänner die Verleihung des Marinekreuzes in Silber am Band, dann ist es doch nur selbstverständlich, dass das Fernsehen dabei ist. Damit macht man bestimmt Quote. So wie jetzt, als Birgit Sarata von der Johann Strauss Gesellschaft als „Powerfrau des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Das war also nicht irgendeine Ehrung, sondern ein ziemlicher Hammer, zum ersten Mal überhaupt wurde der Pokal vergeben, und dann gleich an Frau Sarata!, die sodann in die Kamera sagte, der Preis sei nicht geschenkt, sie verdiene ihn ... Und darüber hinaus blieb in der umfangreichen Berichterstattung sogar noch etwas Zeit, um über die große Leistung zu informieren, dass im Marchfelderhof jeder Raum täglich zwei Stunden geputzt wird. Im Café Rikki bemüht man sich unterdessen angeblich sehr, um alle zukünftigen Überreichungen des polnischen Sankt-Stanislaus-Ordens, Klasse fünf, veranstalten zu dürfen, damit der ORF weitere Sendezeit sinnvoll füllen kann. Den Gästen würde Schinken-Käse-Toast serviert werden, und den einen oder anderen G’spritzten gibt es dann bestimmt auch hier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.