über Gerald Klug
06/10/2013

Andere Soldaten

von Peter Pisa

Beim siebenten Mal sind es dann Soldatinnen und Soldatner.

Peter Pisa | über Gerald Klug

Bestimmt ist Gerald Klug froh, dass sich „Im Zentrum“ irgendwie mit Frank Stronach und den Gewerkschaften beschäftigte und nicht mit dem Golan. Dadurch hat der Verteidigungsminister, der als blendender Redner gilt, die Zeit zum Üben, damit seine Rhetorik noch besser wird. Denn will man sagen, dass die Blauhelme im Nahen Osten etwas zurücklassen dürfen, muss es nicht unbedingt heißen: „Einzelne Positionen im Bereiche der Sandsäcke können aufgeschlitzt werden.“ Positionen im Bereiche Sandsäcke ... das geht einfacher.

„Willkommen Österreich“ hat vergangene Woche Klugs Kampf mit dem für ihn lebenswichtigen Wort „Soldaten“ aufgezeigt. Er sagt nämlich: Soldatner. In späteren Interviews hat er sich sehr bemüht, und wenn er „Soldatinnen und Soldaten“ sagt, dann funktioniert’s. Sechs Mal. Beim siebenten Mal sind es dann Soldatinnen und Soldatner. Macht nichts, blendende Redner bekommen das mit Training leicht weg. Jeder hat Schwächen, und in diesem Sinne sind wir alle Kameradner.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.