Barbara Mader

© Stephan Boroviczeny

Meinung Kolumnen Im Bild
06/26/2012

13 Hundejahre

Im Fernsehen werden die Frage nach dem Sinn des Lebens nicht mehr vom philosphischen Quartett beantwortet. Wandersendungen sind da eingesprungen.

Die Fragen nach dem Sinn des Lebens regieren auch die Medienlandschaft. Eine Hamburger Wochenzeitung verschenkte jetzt eine CD zum Thema Ethik. Inhalt: 16 Lektionen über das Leben. Von "Was soll ich tun?" bis "Wann ist es Zeit für den Tod?".

Im Fernsehen wird die Frage nach dem Woher und Wohin nicht mehr vom "Philosophischen Quartett" beantwortet – das wurde eingestellt. Richard David Precht springt ein. Und Wandersendungen.Schön, dass es der Schweizer TV-Wanderer Nik Hartmann und seine Hündin Jabba am Montag zu 3SAT schafften. "Über Stock und Stein" waren die beiden fürs Schweizer Fernsehen monatelang quer durch die Schweiz gewandert. Marktanteil über 40 Prozent! 3SAT machte daraus einen Themennachmittag.

Nicht besprochen wurde dabei das in der Schweiz viel diskutierte tatsächliche Ende der Herr-&-Hund-Geschichte. Hartmann gab die Sendung auf, weil seine Hündin mit 91 zu alt zum Wandern geworden war. Tierarzt Heinz Berli protestierte im Schweizer Boulevardblatt Blick: 13 Hundejahre seien niemals 91 Menschenjahre! Kurz darauf war für Jabba trotzdem die Zeit für den Tod gekommen. Ein Hundephilosophikum.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.