Meinung | Kolumnen | GesMBH
29.01.2013

Zieleinlauf

Die Augenringe der Damen sind unter der Schminke verborgen, die Augenringe der Männer nicht.

Karl Hohenlohe | über das Kitzbühel-Wochenende

Das Festzelt auf dem Hahnenkamm-Gelände nach dem Marcel- Hirscher-Sieg.

Die vergnüglichen Tage sind auch an den Prominenten nicht ganz spurlos vorübergegangen. Die Stimmen sind rauer geworden oder haben sich überhaupt in der alkoholgeschwängerten Luft vom Vorabend aufgelöst, die Haare sind zerzaust, die Blicke irren unstet umher, ein Mal noch richtig essen, ein Mal noch richtig trinken, dann ist Erholung angesagt.

Das Kitzbühel-Wochenende verlangt den Sportlern und den prominenten Zuschauern gleichermaßen alles ab.

Die Beleuchtung im VIP-Festzelt ist den Besuchern gnädig.

Die Augenringe der Damen sind unter der Schminke verborgen, die Augenringe der Männer nicht, zumindest bei den meisten.

Im Gegensatz zu sonst sind die Fotografen nicht immer willkommen, hie und da verbirgt sich ein bekanntes Gesicht, weil es momentan nicht wie ein bekanntes Gesicht aussieht.

Irgendwo sieht man den ewig jungen Franz Klammer stehen, aber auch an ihm sind die Anstrengungen der vergangenen Tage nicht ohne Ermüdungserscheinungen vorübergegangen.

Herr Klammer lächelt und erinnert immer noch an einen Gymnasiasten, der gerade vom Maturaball heimgekehrt ist.

Bald wird das Zelt abgebaut, der Kleiderhaken von Arnold Schwarzenegger verräumt, die Serviette von Niki Lauda weggeschmissen.

Die Stars atmen frische Luft ein und die Einheimischen atmen auf.