Über Gerüchte
07/10/2013

Redefreiheit

von Karl Hohenlohe

Wer hat sie geboren, warum hat man sie in die Welt gesetzt, wie werden sie sich entwickeln?

Karl Hohenlohe | Über Gerüchte

Es geht das Gerücht um, die neue Mörbisch-Intendantin wird im Gegensatz zu ihrem Vorgänger zu Beginn keine Rede halten. Das Beste an den Gerüchten sind nicht die Gerüchte selbst, sondern die Überlegungen, ob sie stimmen oder irgendeiner Fantasterei entsprungen sind.

Wer hat sie geboren, warum hat man sie in die Welt gesetzt, wie werden sie sich entwickeln? Letztendlich ist es nicht von Bedeutung, ob Frau Schellenberger die Gäste begrüßt oder nicht, beide Varianten werden nicht in die Geschichte eingehen, aber es gibt der Gesellschaft Stoff für Gespräche, Tagedieben Beute für etliche Stunden.

Einige werden mit Wehmut zurückblicken, sich der absichtlichen und unabsichtlichen Versprecher des Vorgängers von Frau Schellenberger erinnern, die kleinen Spitzen gegen große Leute ins Gedächtnis rufen und mit Sorge in die Zukunft blicken. Andere werden sich auch gerne an Harald Serafin erinnern, aber sie sehen den kommenden Tagen, Wochen, manchmal sogar Jahren, voller Zuversicht entgegen und sie sind glücklicher als ihre melancholischen Schwestern und Brüder.

Es wird einige Leute gegeben haben, die sind primär wegen der Serafin-Rede nach Mörbisch gekommen und sekundär wegen Mariza, Orlofsky oder Frosch. Diese werden Frau Schellenberger nicht weiter abgehen. Wenn sie noch ein weiteres Jahr durchhält, am Anfang nicht zu sprechen, wird man von der Geburt einer Tradition sprechen. Dies geht in Österreich, wo wir von der Landschaft und den Riten leben, schneller als sonstwo in der Welt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.