├╝ber den Wiener Kongress
04/08/2014

Bildsprache

von Karl Hohenlohe

So sa├č man im Salon zusammen, verband Small Talk mit gro├čen Entscheidungen.

Karl Hohenlohe | ├╝ber den Wiener Kongress

Gerade hat man ein Buch pr├Ąsentiert, das den Wiener Kongress beleuchtet. Seit 200 Jahren geht das Ger├╝cht, dass man seinerzeit mehr a├č als plante, um die Wette trank, Liebesb├Ąnder flocht und st├Ąndig tanzte.

Es war nicht so, versichern die Autorinnen von "Der Wiener Kongress ÔÇô Diplomaten, Intrigen und Skandale".

Schl├Ągt man das handliche, bei Amalthea erschienene Buch auf, strahlt einem das Werk des Malers Jean-Baptiste Isabey entgegen. Er hat versucht, die M├Ąchtigen auf ein Bild zu bannen. Ein bunter Reigen von Diplomaten, ├Ąu├čerlich sehr akkurat, innen aber voll von T├╝cke.

So sa├č man also im Salon zusammen, verband Small Talk mit gro├čen Entscheidungen und bei den ersten Anzeichen von M├╝digkeit vertagte man auf morgen.

Es war kein leichtes Dasein, vor allem, wenn man beim Wiener Kongress zu Diensten zu stehen hatte. Der Maler Isabey beispielsweise, wurde von Talleyrand deutlich darauf hingewiesen, dass er den Ehrenplatz auf dem Gem├Ąlde, also in der Mitte, einzunehmen w├╝nschte.

Dies war nur deswegen schwierig, weil Wellington kurz zuvor die gleiche Idee hatte. Also malte Isabey den Herzog von Wellington, wie er von allen angeschaut gerade bei der T├╝re hereinkommt, und Talleyrand in der Mitte auf einem Sessel sitzend.

Liest man das Buch, hat man das Gef├╝hl, dass der Maler vielleicht der bessere Diplomat als all die Diplomaten war.

Liest man heute die Zeitungen, hat man das untr├╝gliche Gef├╝hl, dass alle Politiker nicht so versiert sind, wie die Menschen, die sie regieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir w├╝rden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.