Ges.m.b.H.: Fußpfleger
Meinung Kolumnen GesMBH
12/05/2011

Ges.m.b.H.: Fußpfleger

Karl Hohenlohe über die äußeren Qualitäten von Paul Gessl, dem Geschäftsführer der "NÖ Kulturwirtschaft".

von Karl Hohenlohe

Am Freitag feierte DI Paul Gessl, der Geschäftsführer der "NÖ Kulturwirtschaft" den 50. Geburtstag. Herr Gessl, ein wegen seines lockeren Umganges sehr beliebter Mensch, hat viele fachliche Vorzüge, die dem Gesellschaftsredakteur nicht vollkommen verborgen bleiben, die Bewertung ist jedoch den Kollegen vom Kulturressort überantwortet. Was also bleibt dem tumben Herold der Oberflächlichkeit, er hat sich mit der Oberfläche, genauer gesagt mit dem Äußeren bedeutender Personen zu beschäftigen. Diesbezüglich ist DI Herr Gessl ein ungemein dankbares Geschöpf. Ich kann es nicht bestätigen, aber ich denke, Herr DI Gessl kann Kraft seines Äußeren bei vielen Damen punkten. Sie betrachten ihn erfreut. Zuerst möglicherweise die Hände, nun vielleicht das Gesicht und dann bleiben sie bei der Kinnlade hängen, die ein einsames Ziegenbärtchen ziert. DI Paul Gessl ist der einzige erfolgreiche Kulturmanager weltweit, der ein Ziegenbärtchen trägt. Die Kinnpartie von Herrn DI Gessl ruft also Herrn Ho Chi Minh in Erinnerung, der Rest natürlich in keiner Weise. Darüber hinaus trägt DI Gessl ausnahmslos rote Socken. Dies, weil seine Frau einst in der Textilwirtschaft tätig war und große Mengen roter Socken als Werbegeschenk geordert wurden, die, was nicht wahnsinnig erstaunt, keinen allzu großen Anklang fanden. Der Jubilar bekam von seinem Chef nun einen Bund rot-schwarz gestreifte Socken und man wird sehen, ob diese didaktische Initiative Früchte trägt. Eine etwas seichte Betrachtung eines vielschichtigen Charakters, werden sich manche denken. Ich auch, aber das ist nun einmal meine Profession. Einladungen, Beschwerden, Hinweise: karl.hohenlohe(at)kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.