Über die Handsemmelweltmeisterschaft
08/22/2013

Battle of Blond

von Karl Hohenlohe

Längst schon ist Lichtenwörth das Dallas der Handsemmeln.

Karl Hohenlohe | Über die Handsemmelweltmeisterschaft

Es ist wieder so weit, und was die Leserschaft ganz besonders freuen wird: Frenkie Schinkels hat sich noch einmal breitschlagen lassen und den Juryvorsitz übernommen.

Es geht erneut um den tollen Teigtest. Die weit über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte Bäckerei Linauer & Wagner bittet zum „Österreichischen Handsemmelwettbewerb“.

Wo sonst, wenn nicht in Lichtenwörth hätte diese Veranstaltung stattfinden können?

Längst schon ist Lichtenwörth das Dallas der Handsemmeln und das Kastelruth der Bäckerkunst. Für die inoffizielle Handsemmelweltmeisterschaft hat man sich einiges einfallen lassen.

Drei Kategorien, drei Sieger. Junge Bäckerinnen und Bäcker starten in der Abteilung „Frischer Lehrling“, gesetztere Bäckerinnen und Bäcker unter „Rescher Routinier“ und betagte Bäckerinnen und Bäcker, die man nicht so nennen will, in der Klasse „Bäckermeister in Ehren“.

Halt, stimmt nicht ganz, denn: Die Werbeagentur hat es sich nicht so einfach machen wollen und sich schon nach 21-tägiger Kreativklausur einstimmig für eine Umbenennung der Altersausscheidung entschieden.

Altbäckerinnen und Altbäcker dürfen nunmehr nicht mehr in der Seniorenklasse „Bäckermeister in Ehren“ starten, können sich jedoch in der Sparte „Bäckermeister in Ähren“ anmelden.

Keine leichte Aufgabe für Frankie Schinkels, für den das Handspiel bisher verpönt war.

Die Handsemmeln werden es ihm danken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.