Meinung | Kolumnen | fabelhafte WELT
23.12.2017

Weg mit den Krücken

Ein All-Inclusive-Urlaub in der Karibik als Vorbereitung auf Weihnachten in Niederösterreich.

Der Lahmende schafft den Weg von der Liege zum Pool bereits ohne Krücken.

Vea Kaiser | über Rekonvaleszenz in der Karibik

Während ich diese Zeilen schreibe, befinden wir uns (noch) in der Karibik, wo wir unsere Weltreise ausklingen lassen, da sich der Dottore Amore den Haxen brach, und wir unser eigentlich geplantes Programm, Regenwald, Anden und Antarktis zu All-Inclusive-Club abändern mussten. Ich war anfangs ein wenig enttäuscht, denn ich bin nicht besonders gut darin zu entspannen. Ich würde ja gerne, aber eine hyperaktive Nebennierenrinde beschert mir diese sprichwörtlichen Hummeln im Popsch. Doch um meines Liebsten willen bemühe ich mich. Für ihn ist das Reha und erste Erfolge stellen sich ein, der Lahmende schafft den Weg von der Liege zum Pool bereits ohne Krücken. Doch nun, wo Weihnachten vor der Tür steht, erweist sich der Aufenthalt hier als vorgezogenes Geschenk. Nach jahrelanger Tätigkeit in einem niederöstereichischen Krankenhaus scheint meinem Dottore Amore nämlich ein ethnologisches Interesse an Niederösterreich geblieben zu sein, und so möchte er das Fest heuer bei meiner Familie verbringen. Doch das geht nicht einfach so. Darauf muss ich ihn vorbereiten. Und dafür erweist sich dieser All-Inclusive-Club als optimal! Mit Bahama Mamas von der Poolbar gewöhne ich ihn daran, bereits um 11 zu trinken, ohne nachmittags schlapp zu machen. Immer, wenn er glaubt, genug gegessen zu haben, bringe ich ihm noch einen Teller. Wenn er dann sagt, ihm sei schlecht, erkläre ich ihm, dass das keine in Niederösterreich akzeptable Ausrede ist. Und dazwischen bereite ich ihn auf den elementaren Teil der Weihnachtsfeier vor. Das, worum es wirklich geht, weswegen man, abseits der Gans, eigentlich zusammenkommt: Schnapskartenspielen! Denn alle Jahre wieder heißt es: Ihr Kinderlein kommet und schnapset bis Süßer die Glocken nie klingen, wenn, Oh Tannenbaum, einer das Bummerl hat. Frohe Weihnachten und mögen die Atout mit uns sein!vea.kaiser@kurier.at