Meinung | Kolumnen | fabelhafte WELT
15.04.2017

F908

Die höheren Mächte und mein Backofen.

Er gab mir ein Bussi. Ein grande Bussi. Ein grande bello Bussi.

Vea Kaiser | über die Tücken beim Backen eines Osterschinkens

Egal, wie und wo ich Ostern verbrachte, eine Tradition pflegte ich immer, und zwar die des Osterschinkens. Nur heuer gibt’s keinen: Denn der Backofen bäckt nicht. Zwei Techniker schickte der Kundendienst, beide werkten lange herum, und kaum waren sie weg, sagte der Backofen: F908. Vom dritten Techniker verlangte ich also, dass er mir seine Privathandynummer gäbe. „Damit Sie auf der Stelle kommen, falls der F908 sagt!“ Er schüttelte den Kopf: „Da sind höhere Mächte im Spiel. Ich bin nur ein Mensch.“ – „Und das ist nur ein Backofen!“, kreischte ich. „Ja eben!“, sagte er. Tags darauf sagte der Backofen wieder F908, und weil ich keine Lust hatte, zum hehren Backofen zu beten, damit er Teig zu Brot wandle, verlangte ich vom Kundendienst, dass der Backofen ausgetauscht werde. Kein Problem, doch auf die Frage ob der neue Ofen eh noch vor Ostern käme, antwortete die Kundendienstlady: „Das kann ich Ihnen nicht sagen.“ – „Und wer kann das?“ – „Höhere Mächte.“ – „Soll ich jetzt hoffen? Beten?“ – „Ja, das könnte helfen.“ Stattdessen beschloss ich, den Schöpfer des Backofens zur Rede zu stellen. Und da der Backofen in Italien produziert wird, bat ich meinen befreundeten Arzt Dottore Amore um Hilfe. Der telefonierte lange mit dem Werk, zog allerhand Grimassen und erklärte mir schließlich, dass hier tatsächlich eine höhere Macht am Werk sei, und ob ich das nicht von meinem kleinen Fiat Alfredo wisse – italienische Geräte hätten nun mal ein Eigenleben. Daraufhin griff ich nach dem Fleischklopfer, „dem Backofen werd ich zeigen, wer hier eine höhere Macht hat!“. Doch Dottore Amore stellte sich schützend vor sein Landes-Elektrogerät und löste das Problem auf italienische Art: Er gab mir ein Bussi. Ein grande Bussi. Ein grande bello Bussi. Wer braucht schon einen Backofen. Wer braucht schon einen Osterschinken. Luft und Liebe tun’s auch ...

vea.kaiser@kurier.at