chaos DE LUXE:

Foto: KURIER

Irgendwo zwischen Alpenveilchen und militanter Laszivität: Begegnung mit einem deutlich beschwingten Stardesigner.

Neulich im "Motto am Fluss", dem heißesten Spielplatz der Stadt. Der Wirt hatte gerade einen 5-Stern-Nervenzusammenbruch hingelegt, nachdem E's Ex L ihn darauf aufmerksam gemacht hatte, dass die Spiegel am Klo bereits zerbrochen sind. "Ahnungsloser", hyperventilierte er, "das sind venezianische Modelle, die von Jungfrauen in stundenlanger Nachtarbeit auf Patina hingetrimmt wurden!"

Auftritt des deutlich beschwingten Stardesigners J, der mit seiner Entourage am Nebentisch Platz nahm. "Kolossal, dieses Wien", trompetete er, "hier werde ich noch richtig hofiert, denn in Berlin interessiert sich kein Schwanz mehr für mich. Außer ein paar Streitkultur-Lesben, die mich dann als reichen Sack beschimpfen." E und ich waren dermaßen dankbares Publikum, dass der Stardesigner seine Bühne temporär an unseren Tisch verlegte. Er persiflierte Kollegen (die kühle JS und KL, inklusive Zischlautinsuffizienz und dessen Toyboys) und spulte sattsam Schnurren aus dem miefigen Wäschekonzern ab, den er kürzlich zwecks Reanimierung erworben hatte.

"Da stehen im Entwicklungslabor lauter Damen ohne Unterleib und wollen mir einreden, dass die 50-plus-Frau auf ihren Dessous geknickte Alpenveilchen braucht." Er krümmte seinen Körper zu solch einem melancholischen Gewächs, wir taten es ihm nach. "Und das dann alles in Bordeaux und Petrol - veritable Selbstmordfarben!" Wir nickten angemessen ergriffen. "Die 50-plus Frau von heute trägt nämlich einen kokainweißen Büstenhalter, wo in Swarovski-Kristallen gestickt ,Fuck me - Now!' drauf steht." Als 40-plus-Mädchen schüttelten wir uns jetzt und versprachen dem Stardesigner, irgendwo zwischen den gekrümmten Alpenveilchen und der militanten Kristall-Laszivität einen würdevollen Kompromiss zu finden. Nicht nur in Wäschebelangen, auch ganz allgemein.

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Foto: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Foto: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

(kurier / Polly Adler) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?