chaos DE LUXE: Wehmuts-Unverträglich­keit

Foto: KURIER

"Solche Hollywooddepressionen sind doch nur für Weiber, die schon als Migräneanfall auf die Welt kommen san!"

Der Satz kommt meine Mitmenschen teuer zu stehen. "Es herbstelt", kostet fünf Schilling, ja, ich bin Währungs-Nostalgiker, aber vor allem Abschieds-Paranoiker. Ich leide an einer Wehmuts-Unverträglichkeit. "I mecht sehen, wia da Summer in die Knia geht", greint Herr Heller in meinem iPod, wenn ich im Föhrenwald des wie aus einer Arthur-Schnitzler-Fantasie geplumpsten Vöslauer Bads sitze und mir so sehr wünsche, dass er noch einmal aufsteht, der depperte Sommer. Und zumindest kurz noch einmal so tut, als ob alles ewig so weitergehen könnte. Noch einmal hinein in diese Hitze, die sich wie ein Schutzwall um den Körper legt, den so beruhigenden Wellen-Sound hören und meinem Freund H dabei zusehen, wenn er auf unserem griechischen Strand von Liege zu Liege tänzelt und dabei schnarrt: "Achtung, Literaturpolizei! Schmuggeln Sie Donna Leon? Haben Sie einen Dan Brown versteckt? Bravo! Das lob ich mir! Joseph und Philip Roth bringen echte Bonusmeilen, da wollen wir Ihnen den Mankell diesmal noch nachsehen!" Wäre der Sommer ein Mann, würde ich mich mit einer absoluten No-no-SMS wie "Ich vermisse dich schon jetzt!" zur Vollidiotin machen. So sitze ich nur in Umarmung mit erstklassigem Sooßer Rotwein frierend vor der prächtigen Waldkabane und jammere. Weil wenn man jammert, wird ja prinzipiell alles leichter. "Scheiß dir bitte net dermaßen ins Frackhemd", rügt mich mein erdiger Kumpel F, hornhäutig durch seine Profession als Gefängnispsychiater "solche Hollywooddepressionen sind doch nur für Weiber, die schon als Migräneanfall auf die Welt kommen san!" An sich erfrischend, dieses Erdmännchen, aber für soviel Realismus bin ich einfach noch nicht groß genug. Ich springe jetzt lieber einmal ins Waldbecken und verkühle mich mit Lust und auf allerhöchstem Niveau.

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Foto: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Foto: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

(kurier / Polly Adler) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?