chaos DE LUXE: Politischer Urlaub

chaos DE LUXE: Politischer Urlaub © Bild: KURIER

Solidaritäts-Ouzo und reformstützende "Mythos"-Bierchen mussten getrunken, die erlahmte Volkswirtschaft durch den Erwerb von Tuniken und Tand wieder zum Rotieren gebracht werden.

Das hier war nicht nur Urlaub, sondern auch eine politische Mission. Ohne unser Rettungspaket würde Griechenland nämlich endgültig den Orkus runterschlittern. Solidaritäts-Ouzo und reformstützende "Mythos"-Bierchen mussten getrunken, die erlahmte Volkswirtschaft durch den Erwerb von Tuniken und Tand wieder zum Rotieren gebracht werden. Man fand trotz des emsigen Rettens der Pleite-Hellenen auch Zeit, über die wichtigen Fragen nachzugrübeln. Wie zum Beispiel: Wem gehört diese Klotzyacht, die uns seit Tagen den Blick auf das Meer verstellt? "Ach, das Boot da", zeigte sich unsere neue Freundin, eine Mailänder Reifenbaronin, unbeeindruckt, "das gehört den Rockefellers. Die müsstet ihr einmal kennenlernen - das sind total nette Down-to-earth-Leute." Logisch, deswegen wahrscheinlich auch der dezente 150-Meter-Kahn. Später düste ich zum Yachthafen, um Eiswürfel zu besorgen. Kurz überlegte ich, meine Erziehung, die oft ja doch nur belastet, über Bord zu werfen, und bei einem der Boote einfach anzuklopfen - mit einem Eisbrecher à la "So sorry, mir sind gerade mitten im Tsatsiki-Basteln die Gurken ausgegangen. Könnten Sie mir vielleicht aushelfen?" Vielleicht würde man ja einmal im Leben einen Volltreffer in Form eines Milliardärs mit Schmäh landen, der kontert: "Die Gurken kriegen Sie, aber nur in einem Gin'n'Tonic an Deck!" Plötzlich öffnete sich das Portal eines prächtigen Schiffs mit britischer Flagge. Ein malaysischer Diener in weißer Uniform steuerte behutsam einen Rollstuhl, in dem ein missmutig blickender Greis mit einer Sauerstoffmaske saß, über die Landebrücke. Torberg hätte in dem Fall geschrieben: "Gott ist gerecht." Ich hielt an mich und dachte an meine hochelegante Freundin M und ihren Standardspruch: "Schadenfreude ist was für Dienstmädeln."

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

1279891950.jpg
© Bild: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

1264170870.jpg
© Bild: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

Erstellt am 05.12.2011