Meinung | Kolumnen | Chaosdeluxe
05.12.2011

chaos DE LUXE: Netzkandidaten

Liebe und kapitalistische Marktwirtschaft sind eben alles andere als ein Widerspruch.

Vergiss das Internet, dort verfängt sich nur Schrott!" Ich schickte K Ratlosigkeit. Sie knallte mir eine Broschüre auf den Tisch, auf der eine Miss Piggy in Versace ihre Kollagen-Lippenknospe schürzte und in Goldlettern stand: "Agentur Feed the Rich! - Sie wollen mehr Zeit in Zürs, Marbella und Paris verbringen? Wozu noch Zeit verschwenden? Denn auch bei der Instandhaltung Ihres Körpers und Ihres Autos wählen Sie doch nur die besten Professionisten - deswegen vertrauen Sie uns die Suche nach Ihrem Partner an!" - "Ist das dein Ernst?", fragte ich K erneut. Denn sie wusste, dass ich eher mir die Zeit beim Zwerge-Weitwerfen in Hochmoorlandschaften vertreiben würde, als digitale Herrensondierung zu betreiben. "Mein voller", flötete sie, "die Typen haben möglicherweise Probleme, aber Geld ist keines davon. Und dann müssen sie dort erst einmal durch einen Psycho-Härtetest, bevor sie auf mich losgelassen werden. Das erspart Blindschüsse." Aus zeitökonomischer Sicht konnte ich K verstehen. Sie hat bei ihren letzten Partner-Angelausflügen einige Oiwee-Kandidaten aus dem Netz gezogen: Einer hatte seine Wohnung mit Fototapeten seiner Ex-Frauen in Playmate-Posen gepflastert; ein zweiter wurde von einem Tsunami an Altersreligiösität überschwappt und wollte mindestens 100 Nächte mit ihr kuscheln, ehe er sich das Sündigen überhaupt vorstellen konnte. Der abenteuerlustige Dritte verlangte von K gemeinsames Durchleben von Mutproben - wie dem Verzehr von ungewaschenen Gurken aus Spanien ("Sag' feig, Pupperl!"). "Und du glaubst allen Ernstes, dass es in Zürs und Marbella weniger Depperte gibt?" "Das nicht", flüsterte sie, "aber in einem Maybach tun die Depperten vielleicht weniger weh." Liebe und kapitalistische Marktwirtschaft sind eben alles andere als ein Widerspruch.

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.