chaos DE LUXE: Nahkampfschule für Verhaltensoriginelle

© KURIER

Meinung Kolumnen Chaosdeluxe
12/05/2011

chaos DE LUXE: Nahkampfschule für Verhaltensoriginelle

Zwischen nach ihren Riechfläschchen hechelnden Divetten und Popstars mit Fenstersturz-Absichten.

Berufsbedingt bin ich seit Jahren in einer Nahkampfschule für Verhaltensoriginelle. Ich habe im Sinkflug begriffene Popsterne vor Fensterstürzen bewahrt und für den Satz "Wenn du dich weiter so umbringst, wirst du dir noch richtig weh tun" am Watschenbaum gerüttelt. Ich hatte Divetten auf der Matte, die nach ihren Riechfläschchen, Notärzten und Anwaltsteams hechelten, als sie sich in meinen Texten nicht liebevoll genug angefasst fühlten. Ich musste brasilianische Nutten verarzten, die sich von Theatergöttern in ihrer Berufsehre gekränkt fühlten, und die Fotos ihrer Kinder mit Quietschlauten des Entzückens kommentieren. Ich sollte für eine exzentrische Großmimin einen Sarg besorgen, weil sie das Gespräch wie ihr Idol Sarah Bernhardt in einer glamourösen Holzkiste führen wollte. Zugegeben: An dieser Aufgabe bin ich aus logistischen Sachzwängen gescheitert. Aber es war 18 Uhr, und wir waren in der Spaßbremsen-Metropole Salzburg. Dieses Leben macht einen nicht unbedingt jünger. Aber patinierter. "Augen auf bei der Berufswahl!" würde jetzt ein kaiserlicher Volksschauspieler anmerken. Aber irgendwann habe ich kapiert: Nur wer ein paar Schrauben locker hat, kriegt künstlerisch was gebacken. Gefestigte In-ihrer-Mitte-Wohner, deren Egos keine eigene Postleitzahl brauchen, schreiben keine Symphonien, verbrennen sich nicht auf den Brettern, treiben einem mit ihren Liedern keine Tränen in die Augen, schreiben Bücher, deren Ende man abwarten kann. So gesehen hatte ich die Augen weit offen bei der Berufswahl. Und bin doch voll des Mitleids für die Berufsgruppe der Musen, die sich solche Exzentriker zum Lebensinhalt gemacht haben. Denn die werden an der Seite solcher Paradiestiere mit den Jahren immer blasser. Und stummer. Aber die Selbstaufgabe ist ja bekanntlich AUCH eine Aufgabe. www.pollyadler.atpolly.adler(at)kurier.at

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.