chaos DE LUXE: Keinerlei Sorgen?

Foto: KURIER

"Wo is' das Problem? Du verdienst doch schön."


Ein netter Mensch hat sich die Mühe gemacht, über mich einen Wikipedia-Eintrag zu verfassen. Alles pitschipatschi korrekt, bis man über folgenden Satz stolpert: "Die Adler hat keinerlei materiellen Sorgen, sie denkt und lebt in Kategorien wie Champagner und Manolo Blahnik." Biitteee wie? Keine materiellen Sorgen? "Materielle Sorgen" ist mein Spitzname beim Indianerspielen.

Punkt 1: Ausschließlich Prosecco und zwar vom Diskonter. Und: Ich besitze kein einziges Paar Manolos. Diese fragilen Cinderella-Böcke sind, abgesehen vom Preis, für Frauen meiner Baukonstruktion nicht geeignet. Als meine Freundin BB, einst von einem Verehrer in Manolos gebadet, einen Garagesale veranstaltete, und man Gelegenheit hatte, diese Schuhfetische um 20 Eulen zu erwerben, war leider vor mir eine durchaus gewaltbereite Transe da, die alle 30 Paar in Bausch und Bogen aufkaufte.

"Wo is' das Problem? Du verdienst doch schön", fragen mich die Marie Antoinettes aus Wien XIII und XIX. Stimmt. Aber mein Geld hat leider eine Liechtenstein-Allergie und ich muss nahezu die Hälfte davon abgeben. Außerdem: Der Fortpflanz benimmt sich wie ein durchtriebenes Entwicklungsland. Stellt überzogene Forderungen, ohne, wie säuselnd versprochen, den häuslichen Guerilla-Krieg zu beenden. Plus: 30 Prozent unserer lieben Kaufkraft ist seit dem Euro in einem schwarzen Loch verschwunden. Hätte man früher je für ein fahles Tankstellenweckerl umgerechnet 57 Schilling hingelegt? Nein, sondern man hätte den Betreibern elektronische Fußfesseln so ganz ohne Penthouse wegen Wucherei angedroht. Und jetzt bin ich so eine Treuepunkte- und Vorteilscardtusse, die sich gern in der Parfümerie Proben einpacken lässt. Es ist zum Selberschämen! So schaut's aus, sehr verehrte Frau Wikipedia! Sorgen auf hohem Niveau, ich weiß, aber doch Sorgen.

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Foto: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Foto: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?