chaos DE LUXE: Don’t be so middleclass, darling!

chaos DE LUXE: Glück © Bild: KURIER

Polly träumt von einer Haselmaus-Existenz.

Warum – verdammt – bin ich keine Haselmaus? Zumindest für die nächsten zwei Monate. Die büselt in ihrer kleinen Erdloch-Suite vor sich hin, bewegt sich allenfalls, um die Schlafposition zu ändern, und um ihre Figur in der drohenden Haselmaus-Bikini-Saison braucht sie sich auch kein Köpfchen zu machen, denn die Fettpölsterchen schmelzen dabei ganz von selbst. Ein Traum, ein Märchen!

Zumindest hat man bei diesem Wetter seine Versäumnisangst total unter Kontrolle. Schließlich hat man vor Weihnachten partytechnisch alles gegeben, inklusive altersunwürdigem Ausdruckstanz, und mutierte dabei zu einer mobilen Sodbrennerei. Deswegen jetzt auch einmal dem lieben C2H6O großflächig ausweichen.

Außerdem ist man ohnehin auf einer ganz anderen Droge: "Downtown Abbey", die britische Serie, für die es sich lohnt, die Tanzkarte blütenweiß zu lassen. Mit meiner Haselmaus-Freundin E nippe ich Tee und mümmle an Gurkensandwiches, während wir die britische Aristosippe beim Leiden, Klassenkämpfen, Mit-türkischen-Prinzen-Schlafen, Intrigieren und Die-Welt-nicht-mehr-Verstehen beobachten. Das gemeinsame Durchleben der schweren Krisen in der dekadenten TV-Mischpoche verbindet.

Meistens schweigen wir – außer wenn das Lavendelauge beim Kriegseinsatz seiner Manneskraft beraubt wurde. Dann ertönt konzertantes Wehgeklage. Oder auch ein kleines Juchzen. Denn bei der Lavendelaugen-Lende kam – thank you, Lord! – alles wieder ins Lot und die nervige Verlobte mit der grauenhaften Frisur wurde von einer Seuche dahingerafft. Lady Crawley, die dauerpikierte Patriarchin und Pointenschleuder, würde angesichts unserer ungehörigen Emotionen wahrscheinlich nur mit gespitztem Mund zischeln: "Don’t be so middleclass, darling!"

 

Kürzlich erschienen: der erste Polly-Adler-Roman "Venus im Koma"

www.pollyadler.atpolly.adler(at)kurier.at

Erstellt am 21.01.2012