chaos DE LUXE: Besitzerin eines Kugelgrillers

Foto: KURIER

Meine Hilflosigkeit rührte die Männer kilometerweit. Sie kamen, hatten alles im Griff und grillten, als ob es kein Morgen gäbe.

Ich hab's gemacht. Nach sechs Jahren sanfter Weigerung bin ich jetzt Aspirantin im Club "Glut, Schweiß und Tränen" und Besitzerin eines Kugelgrillers, mit eingebautem Temperaturmesser, Pi-pa-po. Wie viele Beziehungen in meinem Leben nahm auch diese einen katastrophalen Anfang. "Den haben Sie wie nix zusammengebaut", erklärte mir die Baumarkt-Fee, die meine Invasion ins Testosteron-Hoheitsgebiet voll unterstützte. Jetzt torpedierte ich ihre Güte mit Hundeblicken. Sie kapitulierte: "Ok, ich mach's Ihnen. Gehen Sie inzwischen eine Runde." Nachdem ich mir in der Lötstationen-Abteilung lange Zähne geholt hatte, kehrte ich an den Tatort zurück. Die inzwischen merklich erblasste Baumarkt-Fee stand verzagt neben einem deprimierenden Durcheinander von Schrauben, Scheiben und Stahlrohren und erklärte mir kleinlaut, dass sie jetzt vielleicht doch auf mein ursprüngliches Angebot, das Ausstellungsstück ratzfatz einzupacken, zurückkommen wolle. Ich kaufte Grillgut, Saucen, Kohle, brachte an der Alten Donau alles in Position. Der mit chemischen Hilfsmitteln erzeugte Rauch verursachte meinen plötzlich so schweigsamen Nachbarn nicht nennenswerte Atembeschwerden. Ich begann dann doch auf Grund meiner fachlichen Defizite zu weinen. Meine Hilflosigkeit rührte die Männer kilometerweit. Sie kamen, hatten alles im Griff und grillten, als ob es kein Morgen gäbe. In der anthropologischen Abhandlung "Why Do Men Barbecue?" beantwortet der Evolutionsforscher Richard A. Shewder auch die Titelfrage: "Das Aufgreifen einer barbarischen Sitte aus den Pioniertagen vermittelt dem zivilisierten Mann die Illusion, dass er im Besitz seiner angestammten Machtterritorien ist." Ist es nicht das Allerschönste im Leben einer kleinen Frau, zivilisierten Männern Illusionen und Freude zu schenken?

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Foto: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Foto: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

(kurier / Polly Adler) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?