chaos DE LUXE: "Arbeitslosig­keit ist die beste Diät"

Foto: KURIER

Die tragisch-komische Formel für uns Mädels lautet also: Mehr Selbstbewusstlosigkeit = erhöhter Begehrenswert - männlicher Angst.

B verkörperte einen neuen soziologischen Typus: die Luxus-Arbeitslose. Sie trug eine Vintage-Rolex, an ihrem Handgelenk baumelte eine Tod's-Tasche aus Straußenleder, aber ihre wöchentliche Lebensmittelration bestand aus Äpfeln, gerade abgelaufenen und deswegen stark reduzierten Joghurts und einem Laib abgepackten Brot. "Arbeitslosigkeit ist die beste Diät" vertraute sie sich mir mit "Titanic"-Humor an, als ich sie am Graben traf. Auf ihren mit Pseudo-Hektik aufgeladenen Promenaden trug sie den immer wieder benutzten Pappbecher eines überteuerten Coffee-to-go-Ladens in der Hand, um potenziellen Auftraggebern, die Illusion zu vermitteln, dass sie wahnsinnig beschäftigt und eigentlich total überbucht wäre. Bis dato hatte B einen Lottofünfer-Job als Reiseredakteurin eines jetzt über Nacht eingestellten Frauenmagazins exekutiert und war auf Spesen fröhlich durch die Welt gerauscht. Jetzt war sie eine 42-jährige Karteileiche beim AMS. Dort wollte man sie schon zum dritten Mal zum Kurs "Vorstellungsgespräch - eine Kinderjause!" oder so ähnlich verdonnern. Vordergründig blieb ihr nicht viel mehr über als beim Humboldt die Lehrgänge "Panisch-Depressiver Eins und Zwei" zu inskribieren. Doch Irrtum! Denn neben einer glatten 36 sollte die Job-Katastrophe für B noch einen weiteren Bonustrack haben. "Seitdem ich Herrin von tiefen Augenringen bin und das Selbstwertgefühl eines gerupften Gänseblümchens habe", grinste sie, "läuft es mit den Männern wie nur! Ich kann mich kaum erwehren". Und B hatte zuvor, so wie wir alle im Saft, mit etlichen Durststrecken zu kämpfen gehabt. Die tragisch-komische Formel für uns Mädels lautet also: Mehr Selbstbewusstlosigkeit = erhöhter Begehrenswert - männlicher Angst. Wo geht's also zur nächsten Antragsstelle für einen Hilflosenzuschuss? Bitte um rasche Infos!

Buchtipp: "Polly-Klinik" 2011

Foto: KURIER

Frische Kolumnen, die besten Sager von Dr. House bis Hölderlin und der Navigator für ein Leben in Chaos-City: Das neue Polly-Adler-Buch ist bei www.thalia.at erhältlich.

Buchtipp: "Nur Idioten sind glücklich"

Foto: KURIER

Polly Adler erster Short-Stories-Band. Jetzt erhältlich im ausgeschlafenen Fachhandel.

(kurier / Polly Adler) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?