Fuck frischen Blick!

Keine Kinderjause von einem Geburtstag.

Mein Körper seufzt da nur. Obwohl man ihn jahrzehntelang wie eine Kreditkarte behandelte, von der man sich keine Abrechnung erwartet

Polly Adler | Über das Nicht-mehr-ganz-jung-Stadium

Der morgige Geburtstag ist keine Kinderjause. Wie Fräulein Monroe, damals 27, in „Some like it hot” zwitscherte: „Da macht sich ein Mädchen schon einmal Gedanken.” Man schlittert jetzt unwiderruflich aus dem Nicht-mehr-ganz-jung-Stadium in die Naja-jetzt-wird-möglicherweise-nicht-mehr-ganz-so-viel-passieren-Periode. Aber mein Hirn bleib störrisch: „Ich fühle mich eigentlich wie 38.”

Mein Körper seufzt da nur. Noch ist er milde gestimmt und im Verzeih-Modus. Obwohl man ihn jahrzehntelang wie eine Kreditkarte behandelte, von der man sich keine Abrechnung erwartet. Ich schwöre mir, dass ich meine völlig naturbelassene Mutter, 75, ignorieren werde, die mir seit meinem 45. zuraunt, dass sie mir jederzeit eine Augen-Operation spendieren würde. Fuck frischen Blick! Ich verspreche mir, auf Parties meine Plauderbegabung unter Todesstrafe nie an Rücken-Problematiken und Geheimtipps von Internisten zu verschwenden. Dort begegnen einem ja auch so viele unterschiedliche Frauen, die plötzlich alles das gleiche Gesicht (hohe Bäckchen und den Donald-Duck-nach-einer-Wirtshausschlägerei-Mund) haben. Auch hier ist Vermeidungs-Verve geboten.

Das Kind, das gerade den Unabhängigkeits-Ranzen schultert, findet meine temporäre Weinerlichkeit „daneben”: „ Jetzt weißt du doch endlich, wer du bist! Diesen Stress hab' ich noch vor mir. Und wer kann in deinem Alter noch als Tingel-Tante durchstarten, ha?!” Das Kind spielt auf meine kleine Bühnenkarriere an, die mich tatsächlich glücklich macht: Eingebettet in Damen aus der Zunft, schaffen wir es gemeinsam, die Menschen zum Wiehern zu bringen. Dazu braucht es keine Revuebeine, sondern nur Selbstironie. Nach seinem Berufsmotiv befragt, antwortete der US-Komiker Mort Sahl: „Die Leute sehen einfach besser aus, wenn sie lachen.” Und das gilt für alle Altersklassen.

Breakfast at Polly's – am 4.3. um 11 Uhr im Rabenhof.
Mit Andrea Händler und Petra Morzé.

www.pollyadler.at
polly.adler@kurier.at

( kurier.at ) Erstellt am 04.03.2018