über Raser auf der Autobahn
06/03/2016

Menschenleben

von Johannes Weichhart

Sie gefährden Menschenleben

Mag. (FH) Johannes Weichhart | über Raser auf der Autobahn

Am Land aufzuwachsen hat mehrere Vorteile. Zum einen wird einem schnell klar, dass die Milka-Kuh mit echten Kühen farblich nicht zusammenpasst. Zum anderen kommt man schon früh mit fahrbaren Untersätzen in Berührung.

Ich war noch keine 13, da entdeckte ich in der Garage der Eltern die Stangl-Puch meines Großvaters. Weil der Sattel fehlte, montierte ich ein Holzbrett auf das Moped und wollte eine Runde drehen. Bevor ich mich noch darüber freuen konnte, dass man trotz eines defekten Kupplungskabels die Gänge einfach durchreißen kann, erfolgte der Einschlag im Gartentürl.

Auch der Uralt-Mazda blieb nicht lange vor mir sicher. Ich "glühte" über Feldwege und führte dem Nachbarn stolz vor, wie man die Handbremse betätigten muss, damit man auf der Schotterpiste herrliche Ringerl fabrizieren kann. Auch so kann man ein Gefühl fürs Autofahren bekommen.

Und jetzt zu Ihnen, lieber Herr Paketfahrer, der Sie mir unlängst auf der regennassen Westautobahn begegnet sind. Ich weiß, dass Sie einen sehr stressigen Job haben und die Bezahlung vermutlich nicht gerade üppig ausfällt. Was ich nicht weiß, ist, wie und wann Sie den Umgang mit Gaspedal und Bremse gelernt haben. Mit einem Kastenwagen gefühlte 180 dahinzubrettern ist die eine Sache. Jemand anderem so am Heck zu kleben, dass nicht einmal ein Meter Abstand bleibt, ist ein ganz anderes Thema. Sie gefährden nicht nur sich selbst, sondern auch andere Menschenleben. Und ich würde einfach gern noch ein paar Jahre an Wochenenden in meinem Garten sitzen und den Kindern beim Spielen zusehen.

Ich habe, Herr Paketfahrer, kürzlich an Sie denken müssen, als ich einen Artikel in einem deutschen Magazin las. Da schlug ein Politiker vor, dass Personen, die jemanden totgerast haben, sich nie wieder hinters Steuer eines Autos setzen dürfen. "Der Führerschein ist kein Grundrecht für halbstarke Adrenalin-Junkies", sagte dazu dieser CDU-Mann.

Diesen Satz kann ich inhaltlich voll unterschreiben.

eMail: johannes.weichhart@kurier.at

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.