Meinung
05.12.2011

Hochmotiviert durch den Schlosspark

Laufcoach Michi Buchleitner ist begeistert von den Lauferlebnis Teilnehmern. Auch die Anfänger absolvierten am Sonntag schon zehn Kilometer.

Kaiserwetter war angesagt und eigentlich freuten sich alle auf den ersten gemeinsamen Dauerlauf bei Sonnenschein. Und obwohl eine dicke Wolkendecke über Laxenburg lag und kurzfristig sogar einige Regentropfen die gute Laune zu vermiesen versuchten, war die Stimmung auf der Runde und bei der Verpflegungsstation ausgezeichnet. Acht individuelle Laufgruppen, acht hochmotivierte Pacemaker prägten das Erscheinungsbild im Laxenburger Schlosspark, wo es Anfangs leichte Verwirrung gab, als einzelne Läufer ankamen, die sich dem VCM-Lauftreff anschließen wollten und beim Kurier gelandet sind. Wir waren einfach gut präsentiert und entsprechend gebrandet und auch der eine oder andere verirrte oder orientierte sich auf der perfekt markierten Kurier-Runde. Die Teilnehmer am Kurier-Lauferlebnis 3 verhalten sich extrem diszipliniert und laufen exakt das Ihnen aufgrund der Leistungsdiagnostik vorgegebene Tempo. Bei einigen ist schon jetzt eine Leistungssteigerung sichtbar und die Motivation, die in der Gruppe herrscht ist überwältigend. So hat auch die Einsteigergruppe am Sonntag bereits zehn Kilometer absolviert und strebt für den nächsten Termin bereits drei Runden mit einer Geh-Laufkombination an. Da ich keine fixe Gruppe führen musste (oder durfte?) konnte ich wieder frei auf der Runde pendeln und mich somit allen TeilnehmerInnen widmen. Eine Praxis, die sich nun schon zum zweiten Male sehr bewährt hat, zumal doch immer wieder neue Fragen auftauchen und auch der Schmäh nicht zu kurz kommt. Jetzt sind wieder zwei Wochen "Heimtraining" angesagt, bevor die nächste und 3. Auflage des Trainings in Laxenburg am 14. März am Programm steht.