Meinung
12.03.2018

Frühling

Es ist nicht Frühling.

Pardon für die schlechte Nachricht

| über den Frühlingsjammer

Das mit dem Superfrühling ist, pardon für die schlechte Nachricht, mit dem kommenden Wochenende auch schon wieder vorbei. Noch mehr vorbei ist trotzdem der Winter, und damit letzte Gelegenheit zu sagen: Was war das für einer! Viel Schnee, viel Sonne, manchmal so richtig kalt. Vielleicht sollte man sich das ausschneiden und aufheben fürs nächste Mal, wenn das Gejammer wieder losgeht, dass es keine richtigen Winter mehr gibt.

Der richtige Frühling bringt ja gleich zwei Jammer mit sich: Den Pollenflug (eine Million Österreicher sind betroffen, schreibt eine sonst auf Gelsenzählung spezialisierte Zeitung) und den Bärlauch. Ach, könnte man die Pollen nur essen und der Bärlauch flöge – auf und davon. Allen wäre gedient. Hasel, Birke & Co. würden uns, weil verkocht, nicht mehr quälen. Und Braten, Nudeln, ja sogar Schinken würde nicht aller Geschmack geraubt, weil irgendwer Bärlauch dran tut. Jahr für Jahr. Trotz der Jahr für Jahr hier geäußerten, schüttelgereimten Warnung: "Lieber hunger’ ich mit Leerbauch, als ich ess’ etwas mit Bärlauch!"

andreas.schwarz@kurier.at