Meinung 05.12.2011

Ein Flitzer namens Hendri

Obwohl in der heimischen Liga Winterpause angesagt ist, schafft es der Asien-Cup dennoch kaum hierzulande die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ein kleines Highlight könnte dies nun ändern!

Beim Spiel Indonesien gegen den Oman wollte nämlich ein Zuseher namens Hendri Mulyadi sich nicht damit abfinden, dass Indonesien gegen den Oman mit 1:2 hinten liegt. Eine Niederlage hätte das früheste Ausscheiden seit 1992 zur Folge und so versuchte er nun selbst einen Treffer für seine Mannschaft zu erzielen. Leider ging ihm aber nach einem sehenswerten Solo die Luft aus und er fand im gegnerischen Tormann seinen Meister. Die Polizei und die Ordner gingen anschließend nicht gerade liebevoll mit dem armen Hendri um. Indonesien konnte das Spiel anschließend auch nicht mehr umdrehen und schied somit aus dem Bewerb aus.

Erstellt am 05.12.2011