Meinung
21.01.2018

Direktor, Sekretärin, Hausmeister

Österreich hat ein Schulsystem, in dem drei Viertel aller Schulleiterinnen gleichzeitig ihre eigenen Sekretärinnen sein müssen.

Niki Glattauer | über Schulen ohne Sekretariat

Meine Gewerkschaftszeitung zitierte aus den Salzburger Nachrichten: "Kein vernünftiger Mensch käme auf die Idee, ein Unternehmen mit 40 Mitarbeitern und 273 täglichen Kundenkontakten zu führen, ohne über ein Sekretariat zu verfügen, in dem Telefone abgehoben, eMails beantwortet und Abrechnungen gemacht werden. Solch eine Idiotie kennt nur das heimische Schulsystem: Es gibt nämlich NMS, die zum Beispiel 40 Lehrer und 273 Schüler haben. Aber kein Sekretariat."

Genau so ist es. Nur, dass diese "Idiotie" keineswegs nur NMS betrifft. Diese sowieso, aber es gibt auch Volksschulen und Inklusive Schulen mit weit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und 273 Schülern, in denen die Direktorin keinen Sekretär hat bzw. gendermäßig andersrum. Inklusive Schulen sind übrigens die, die noch eine Zeit lang ZIS heißen dürfen, bevor sie IS heißen werden, nachdem sie jahrelang SPZ geheißen haben und de facto nie etwas anderes waren als Sonderschulen ;-).

Warum Direktorinnen keine Sekretärinnen haben? Richtig, hat das Land das Geld nicht für, wie der Deutsche sagt. Siebent- oder weiß ich, wievielt-reichstes Land der Welt; ein BIP, dass du vor Freude bipst; 184.000 Millionäre im Land, davon 36 Milliardäre (kein Witz!) – aber ein Schulsystem, in dem drei Viertel aller Schulleiterinnen gleichzeitig ihre eigenen Sekretärinnen sein müssen. Die "pädagogische Leitung" sollen sie ausüben, stattdessen füllen sie tagein, tagaus seitenweise Listen und Tabellen aus, verwalten Absenzen und Dienstreise-Anträge, kontrollieren Fahrtkostenrückerstattungsformulare und Routenplaner, ackern sich Tag für Tag durch gefühlte 200 Dienstmails und all das, während a) ständig jemand zur Tür herein kommt und b) UNUNTERBROCHEN das Telefon läutet.

Guten T… von wem sind Sie die Mutter? BoQing? Ist das ein Mädchen oder ein Bub? ... Kein Mädchen? Dann also ein Bub. Und in welche Klasse geht Bo... dings? ... Soso, in eine dritte oder vierte Klasse... Und wie kann ich Ihnen jetzt helfen...? Aha, nachschauen, ob Ihr Kind eh da ist. Gut, ich werde dann gleich nachschauen.… Nein, jetzt gleich geht leider nicht… Wie? … Nein, gnädige Frau, ICH BIN NICHT DER HAUSMEISTER.