Kommen Sie! Diskutieren Sie!

Morgen Abend (26. Mai) gibt es eine Podiumsdiskussion der WKO und des KURIER. Thema: Manager und ihre Verantwortung. Zehn Leser dürfen dabei sein!

Die Finanzkrise hat uns fest im Griff. (Nicht nur) im Golf von Mexiko brennt der Hut. Manager stehen nicht erst seit Beginn der Wirtschaftskrise unter Kritik. Die Stimmen aber werden lauter: Das Verhalten der Manager ist mitentscheidend für die globale Misere. Sie werden von Unternehmen engagiert und gehen wieder, wenn das Ergebnis nicht stimmt oder ein gewisses Ziel nicht erreicht wird. Sollte das auch noch vor Ablauf eines der hochdotierten Verträge passieren, dann gibt es auch noch hohe Abfindungen.

All das steht im Gegensatz zum Unternehmertum per se: Unternehmerinnen und Unternehmer sind grundsätzlich für ihr Tun voll und ganz, vor allem aber persönlich verantwortlich. Wenn etwas schief geht oder ein Verlust, vielleicht sogar eine Pleite passiert, dann müssen Unternehmer selbst dafür, oft mit ihrem gesamten Vermögen, einstehen.

Sollte dieses Prinzip nicht auch für die Manager in diesem Land und anderen Ländern gelten - eine Managerhaftung im Sinne einer Unternehmerhaftung, mit voller persönlicher Konsequenz für Misswirtschaft und schlechten Entscheidungen?

Darüber diskutieren Dipl.-Ing. Tina Reisenbichler, Mag. Günther Tengel, Geschäftsführer bei Amrop Jenewein und Markus Roth, Bundesvorsitzender der Jungen Wirtschaft und Unternehmer.

Location: WKO, Saal Maderthaner, Wiedner Hauptstrasse 63, 1045 Wien
Datum: 26. Mai 2010
Uhrzeit: 18:00 - 19:30 Uhr

Die ersten 10 Blog-Leser dürfen dabei sein. Anmeldung bei mir: sandra.baierl@kurier.at

(kurier) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?