Zugegeben, das auf dem Foto bin nicht ich. Der Anblick meines geröteten Gesichtest ist einfach nicht so hübsch, wie das eines Models.

© Konstantin Yuganov - Fotolia/Fotolia/Yuganov Konstantin

über Photopeel.
07/27/2014

Wer braucht noch Liftings, wenn es Photopeel gibt?

Wer braucht noch Liftings, wenn es Photopeel gibt?

Christine Scharfetter | über Photopeel.

Ja, ich habe es ausprobiert. Ein chemisches Peeling. Gut ich habe mir damit keine Falten weg machen lassen, und auch keine Pigmentflecken. Es kann auch gegen Akne angewendet werden und müde, fahle Haut sieht anschließen … nun ja, in erster Linie rot aus. Aber nach einiger Zeit - je nach Anwendungsintensität und gewünschten Effekt in zwei bis zehn Tagen - strahlt man frisch und erholt durch die Gegend.

Ursprünglich war ich dem Ganzen skeptisch gegenüber. Aber Bilder haben mich überzeugt: Frauen - und Männer - mit Falten sahen plötzlich, nun nicht unbedingt deutlich jünger aus, aber praktisch faltenfrei. Nur die Mimik blieb erhalten. Sprich: Ein faltenreduziertes Leben inklusive Lächeln ist tatsächlich möglich. Da braucht man definitiv kein Lifting oder Botox mehr, nachdem die meisten Herrschaften anschließend nicht mehr Herr über ihre eigenen Gesichtsmuskeln sind.

Ein vorsichtiger Versuch

Unter der sanften Hand von Elke Janig (l.), Dermatologin im Kuzbari Zentrum für Ästhetische Medizin, ließ ich eine sehr, sehr sanfte Version durchführen. Und da es so sanft war, auch gleich ohnelokal betäubende Cremen oder Schmerzmittel, ich halte schließlich doch ein bisschen etwas aus - dachte ich zumindest. Aber der Reihe nach: Ein Spezielles Licht bereitete meine Haut vor, damit das chemische Peeling, das sonst nur oberflächlich wirken würde, auch in tiefere Hautschichten vordringen konnte. Insgesamt dauerte die Behandlung nicht länger als eine Stunde. Vermutlich kürzer, da ich dann doch ein etwas stärkeres, brennendes Gefühl auf meiner Haut verspürte.

Die erste der drei Phasen der Regeneration meiner Haut war sofort zu sehen: Hochrot verließ ich die Ordination. Bereits zwei Tage später war meine Haut trocken und begann sich zu schälen. Da ich nur eine Light-Version hatte war mein Gesicht zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gerötet.

Dann endlich war das Ergebnis zu sehen: ein deutlich ebenmäßigerer Teint sowie eine gesunde Gesichtsfarbe - und das mitten im Winter.

Fazit

Bevor ich mir je Botox spritzen oder ein Lifting machen lasse, lege ich mich für ein Photopeel auf die Liege und nehme mir anschließend ein paar Tage Urlaub - damit niemand die rote, sich schälende Haut sieht ;)