© facebook.com/undercovercolors

über einen Nagellack, der sich in Kontakt mit K.O.-Tropfen verfärbt.
08/28/2014

Ein Nagellack schützt vor sexuellen Übergriffen

Der Nagellack "Undercover Colors" verändert in Kontakt mit K.O.-Tropfen seine Farbe.

Christine Scharfetter | über einen Nagellack, der sich in Kontakt mit K.O.-Tropfen verfärbt.

Erfunden wurde schon viel, auch in der Beauty- und Make-up-Branche. Jetzt hatte eine Gruppe von Studenten der North Caroline State University eine bahnbrechende Idee, die Frauen vor sexuellen Übergriffen mittels sogenannter K.O.-Tropfen schützen soll. Auch in Österreich ist der Satz "Pass auf, dass dir niemand etwas ins Glas tut" Standard und es passiert dennoch immer wieder, dass junge Frauen am nächsten Tag mit einem Filmriss aufwachen.

"Undercover Colors" ist ein Nagellack, der in Kontakt mit Rohypnol, GHB und Xanax die Farbe verändern soll. Damit müsste man im Club nicht mehr sekündlich sein Glas im Auge behalten, sondern könnte den Inhalt mit unauffälligem Fingereintauchen testen. Derzeit befindet sich der Nagellack noch in der Testphase und die Studenten sammeln eifrig über ihre Seite undercovercolors.com Spenden, um das Produkt möglichst bald auf den Markt bringen zu können.