Meinung | Blogs | Kuss kocht
05.12.2011

Schweinische Gerichte - Teil 1

Auf die Form kommt es an: Erotische Gerichte erzielen durch Optik mehr Effekt als durch angeblich aphrodisische Inhaltsstoffe.

Kurz, lang, dick, ringförmig oder gedreht: Pasta gibt es in allen möglichen Formen. Und ich kenne sie eigentlich alle. Umso mehr war ich erstaunt, als ich eine Packung "Penis-Pasta" in die Hände bekam. Dazu empfehle ich Liebeskugeln mit Soße. Zutaten: 500 gr Faschiertes, 2 TL Tomatenmark, 3 TL gehackte Petersilie, 1 Ei, 60 gr Parmesankäse. Für die Soße: 1 kg Tomaten, 1-2 Zwiebeln, etwas Mehl, 2 Knoblauchzehen, Oregano, Suppe.

Hauptsache Pasta

Das Fleisch mit den Gewürzen und dem Ei gut vermengen. Formen Sie ihren Bedürfnissen entsprechend große oder kleine Liebeskugeln. In Öl braten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Für die Sauce Zwiebeln und fein gehackten Knoblauch in Olivenöl bräunen. Mit etwas Mehl stäuben. Klein geschnittene Tomaten dazu und kurz anrösten. Etwa einen halben Liter Suppe dazu und 20 Minuten köcheln lassen. Dann die Sauce so lange pürieren, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht ist. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken. Viel Spaß! Ach ja: Die Fleischbällchen machen auch auf Spaghetti eine gute Figur. Danke an Frau Humboldt aus Teneriffa für die Zusendung dieser kulinarischen Kuriosität.