Manche Experten glauben trotzdem, dass Schulschließungen unvermeidlich sein werden.

© APA

Kurz & Verständlich
01/10/2022

Nach den Weihnachtsferien begann in Österreich wieder die Schule

Schüler, die positiv auf Corona getestet wurden, müssen in Quarantäne. Sie können sich nach fünf Tagen mit einem PCR-Test freitesten.

Am Montag hat in Österreich nach 2 Wochen Weihnachtsferien wieder die Schule begonnen. Wegen der Corona-Krise und der neuen Corona-Art Omikron gelten aber auch nach den Ferien strenge Maßnahmen in der Schule. Schüler müssen sich zum Beispiel bis Ende Februar wieder 3 mal pro Woche auf Corona testen. Schüler, die positiv auf Corona getestet wurden, müssen in Quarantäne. Sie können sich nach fünf Tagen mit einem PCR-Test freitesten.

Quarantäne bedeutet, dass man nicht mit anderen Menschen in Kontakt kommen darf. Man wird von allen anderen Menschen getrennt. Das passiert, wenn man eine schwere und ansteckende Krankheit hat oder wenn vermutet wird, dass man sie hat. Mit der Quarantäne will man verhindern, dass andere Menschen angesteckt werden.

Gibt es nur einen einzigen Corona-Fall in der Klasse, wird weiter in der Schule unterrichtet. Gibt es innerhalb von 3 Tagen aber einen weiteren positiven Corona-Fall, wird für die gesamte Klasse auf Distance Learning umgestellt. Für alle Schüler gilt eine Maskenpflicht auch im Unterricht.
 

Distance Learning ist Englisch. Das bedeutet, dass Schüler zu Hause unterrichtet werden.

Mehr dazu lesen Sie auch hier:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.