Unfälle mit Fahrrädern wurden mehr, vor allem mit E-Bikes

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Kurz & Verständlich
10/14/2021

Deutlich mehr Radunfälle in Österreich im Jahr 2020

Vergleicht man das Unfallrisiko, ist Radfahren in Österreich sogar gefährlicher als Motorradfahren.

Jedes Jahr verletzen sich in Österreich 30.000 Radfahrer so schwer, dass sie im Spital behandelt werden müssen. Alleine im Jahr 2020 starben 40 Radfahrer im Straßenverkehr. Das berichtete das Kuratorium für Verkehrssicherheit am Donnerstag. Damit ist das Risiko einen Fahrrad-Unfall zu haben in Österreich doppelt so hoch wie in vielen anderen Ländern.

Vergleicht man das Unfallrisiko, ist Radfahren in Österreich sogar gefährlicher als Motorradfahren und auch gefährlicher als Autofahren. Das liegt daran, dass es immer mehr Radfahrer gibt aber zu wenige Radwege und zu viele gefährliche Kreuzungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.