© Getty Images/iStockphoto/pcess609/IStockphoto.com

Kurz & verständlich
10/19/2021

3G-Regel am Arbeitsplatz kommt

Am Arbeitsplatz brauchen alle Arbeitnehmer mit Kontakt zu Kunden und Kollegen einen 3G-Nachweis.

Die 3G-Regel am Arbeitsplatz kommt. Die Regierung hat sich am Dienstag mit der SPÖ geeinigt. Ein entsprechendes Gesetz wurde schon am Mittwoch im Nationalrat beschlossen. Es fehlt aber noch die Zustimmung vom Bundesrat. Die ist aber durch die Einigung mit der SPÖ fix. Die SPÖ verlangte aber im Gegenzug, dass die betrieblichen Corona-Tests auch nach Ende Oktober gratis bleiben.

Laut einem Entwurf für die 3G-Regel am Arbeitsplatz brauchen alle Arbeitnehmer mit Kontakt zu Kunden und Kollegen einen 3G-Nachweis. 3G-Nachweise belegen, dass man geimpft, genesen oder getestet ist. Den Nachweis müssen die Arbeitnehmer immer dabei haben.

Im Nationalrat arbeiten die Politiker von den Parteien. Diese Politiker nennt man Abgeordnete. Sie werden bei der Nationalrats-Wahl in den Nationalrat gewählt. Dadurch haben sie ein Nationalrats-Mandat. Die Abgeordneten beraten und beschließen im Nationalrat die Gesetze. Sie halten dort auch politische Reden.

 

 

Der Bundesrat besteht aus Vertretern für die Bundesländer. Daher nennt man ihn oft auch Länderkammer. Der Bundesrat entscheidet über Gesetze mit, die für das ganze Land gelten.

Hier können Sie mehr zu diesem Thema lesen:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.