Sponsored Content
12.12.2018

Hochgefühle auf der Hochebene

Mit der Rax-Seilbahn überwinden die Besucher knapp 1.000 Höhenmeter und erreichen ein wahres Winterwunderland – hoch über der Nebelsuppe und dem Alltagsstress.

Unbewusst und ganz automatisch tauscht man alltägliche Verpflichtungen gegen gute Laune – und vielleicht gegen ein ganz besonderes Schuhwerk: die Schneeschuhe. Das Wandern mit Schneeschuhen ist ein Trend, bei dem sportliche Betätigung, Spaß und Landschaftsgenuss eine einzigartige Kombination eingehen. Denn so können Wanderer problemlos auf klar markierten Routen tief verschneite landschaftliche Schätze erwandern. Und wenn der Blick dann auf weiß glitzernden Schneelandschaften ruht, wird sich die Stille und Weite unmerklich, aber intensiv in die Erinnerung der Wanderer einprägen.

Schmackhafte Einkehr

Doch die Schönheit der Landschaft schützt vor Hunger nicht. Zum Glück! Denn die übersichtlichen Routen bringen die Wanderer nicht nur an die schönsten, sondern auch an die schmackhaftesten Plätze am Plateau: Im 1.642 Meter hoch gelegenen Ottohaus oder dem Raxalm-Berggasthof genießen die Schneeschuhwanderer beste Hüttenkost. Bei der Rax-Challenge messen sich Schneeschuhwanderer und Tourengeher im sportlichen Wettkampf. Den Ausgang verraten wir schon jetzt: Ein Ausflug auf die Rax ist für jeden ein Gewinn.

mehr erfahren auf www.wieneralpen.at