© http://thecooperreview.com

9 Führungsstrategien
08/02/2016

Wie Sie als Frau im Beruf nicht bedrohlich wirken

Die Komikerin Sarah Cooper hat die Herausforderungen von starken Frauen im Beruf illustriert.

In der hektischen Geschäftswelt müssen Frauen in Führungspositionen darauf achten, nicht zu aufdringlich, aggressiv und kompetent rüberzukommen, schreibt die Komikern Sarah Cooper mit einem Augenzwinkern auf TheCooperReview.com - und meint das natürlich sarkastisch. Das würde zum Beispiel gelingen, indem sie ihren Führungsstil ändern, um auf das (manchmal) zerbrechliche Ego von Männern Rücksicht zu nehmen.

Sollten Männer starke Frauen akzeptieren und sich nicht von ihnen bedroht fühlen, fragt Cooper weiter. Ja, so die klare Antwort. Wenn das aber zu viel verlangt ist, kann man seinen Führungsstil immer noch nach folgenden Ratschlägen ausrichten:

1. Eine Deadline setzen

Wenn Sie eine Deadline setzen, fragen Sie Ihren Kollegen, was er davon hält, Dinge zu erledigen, anstatt ihm zu sagen, dass er sie tun soll. Dadurch fühlt es sich für ihn weniger danach an, dass Sie die Anweisungen geben und mehr danach, dass Sie seine Meinung kümmert.

2. Eine Idee haben

Selbstbewusstsein ist hier ein Totschläger. Sie wollen doch nicht, dass Ihre männlichen Kollegen denken, Sie seien hochnäsig. Spielen Sie Ihre Ideen lieber etwas runter, in dem Sie Dinge sagen wie: "Ich denke gerade nur laut."

3. Eine E-Mail schreiben

Wenn Sie eine Mail schreiben, vergessen Sie nicht, Ausrufezeichen und Emojis einzufügen, damit Sie nicht zu direkt rüberkommen. Der Mangel an effizienter Kommunikation lässt Sie zugänglicher wirken.

4. Wenn jemand Ihre Idee klaut

Wenn ein männlicher Kollege Ihre Idee stiehlt, danken Sie ihm dafür. Zollen Sie Ihm Respekt dafür, dass er Ihre Idee so verständlich erklärt. Und mal ehrlich: Niemand hätte das gehört, wenn er es nicht wiederholt hätte.

5. Ein sexistischer Kommentar

Wenn Sie einen sexistischen Kommentar hören, ist peinlich berührtes Lachen der Schlüssel. Üben Sie das Zuhause, mit ihren Freunden, ihrer Familie und vor dem Spiegel. Gehen Sie sicher, dass Sie wirklich vergnügt klingen, so als würde Ihre Seele innerlich sterben.

6. Wenn Sie es bereits gewusst haben

Männer lieben es, Dinge zu erklären. Wenn Ihr Kollege etwas erklärt, das Sie schon wussten, ist es verführerisch zu sagen: "Das habe ich schon gewusst". Stattdessen lassen Sie es Ihnen wieder und wieder erklären. Dadurch fühlt er sich nützlich und es gibt Ihnen Zeit, darüber nachzudenken, wie Sie ihn in Zukunft vermeiden können.

7. Wenn Sie einen Fehler entdecken

Wenn Sie einen Fehler entdecken, kann das riskant sein. Darum ist es wichtig, sich immer dafür zu entschuldigen, einen Fehler entdeckt zu haben und dafür zu sorgen, dass niemand glaubt, dass Sie sich Ihrer Sache sicher sind. Menschen lieben Floskeln wie: "Was weiß ich schon!"

8. Zusammenarbeiten

Wenn Sie mit einem Mann zusammenarbeiten, tippen Sie mit nur einem Finger. Kompetenz und Schnelligkeit sind sehr abschreckend.

9. Wenn Sie anderer Meinung sind

Wenn alles andere nicht funktioniert, tragen Sie einen Schnurrbart, damit Sie männlicher wirken. Sie müssen dann Ihren Führungsstil auch nicht ändern. Im Gegenteil: Sie bekommen vielleicht sogar schnell eine Beförderung.

Der Artikel ist ursprünglich auf TheCooperReview.com erschienen.

The Cooper Review auf Facebook

Sarah Cooper auf Twitter

Sarah Cooper ist Autorin, Komikerin und Gründerin von TheCooperReview.com. Ihr erstes Buch 100 Tricks to Appear Smart in Meetings erscheint am 4.Oktober. Hier können Sie sich für den Newsletter anmelden.