© Justin Alexander Bartels

Druckstellen
03/15/2016

Was zu enge Kleidung dem Körper antut

Ein Fotograf will, dass sich Frauen fragen, was sie tragen und warum sie es tun.

Viele Frauen kennen wohl das befreiende Gefühl, wenn sie nach einem langen Tag ihren BH ausziehen und aus der engen Skinny Jeans und den drückenden High Heels schlüpfen. Das Tragen dieser Kleidungsstücken hinterlässt aber oft Spuren an der Haut, in Form von Druckstellen an Füßen, Hüfte und Oberkörper.

Der amerikanische Fotograf Justin Alexander Bartel hat schon während seiner Collegezeit nicht verstanden, warum sich Frauen das antun. Mit dem Projekt "Impression", bei dem er genau diese Spuren fotografisch festgehalten hat, will er Frauen vor Augen führen, welche Auswirkungen enge Kleidung auf den Körper hat.

Attraktiv sein für andere

"Ich fand es interessant, dass so viele Frauen einschnürende oder ungemütliche Kleidung tragen, um für andere attraktiv zu sein", sagte Bartel gegenüber der Onlineplattform Women You Should Know. Er hofft, dass seine Arbeit viele Frauen zum Nachdenken bringt, und "dass sie sich die Frage stellen, was sie tragen und warum sie es tun.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.