© Twitter/Screenshot/dsquintana

Leben
08/22/2019

Vogel oder Hase: Optische Täuschung beschäftigt das Netz

Vogel? Hase? Eine visuelle Illusion sorgt derzeit auf dem sozialen Netzwerk Twitter für Diskussionen.

Kleine schwarze Knopfaugen, flauschiges Fell, lange Ohren: Ein Video eines Tieres mit diesen Merkmalen macht derzeit auf Twitter die Runde. Die Bewegtbilder zeigen auch, wie eine menschliche Hand den Kopf des Tieres streichelt. So weit, so klar.

Uneinig ist man sich im Internet allerdings darüber, um was für ein Tier es sich in dem Kurzclip genau handelt. Ist es ein Hase (lange Ohren) oder ein Rabe (langer Schnabel)?

Ins Rollen gebracht hat die Debatte Daniel Quintana, der als Wissenschafter an der norwegischen Universität Oslo arbeitet. Wie CNN berichtet, hat Quintana das Video im Internet aufgestöbert und vergangenen Sonntag auf Twitter geteilt.

Zusammen mit dem Satz: "Hasen lieben es, wenn man ihre Ohren krault." Wohl eine Anspielung auf die weltbekannte optische Täuschung, die – je nachdem – eine Ente oder einen Hasen zeigt.

Uneinigkeit über Art

Bisher wurde der Beitrag jedenfalls fast 60.000 Mal gelikt und tausendfach kommentiert. In den Kommentaren herrscht Uneinigkeit über die Art des schwarzen Tierchens.

CNN bring Licht ins Dunkel. Demnach handelt es sich bei dem vermeintlichen Hasen tatsächlich um einen Raben.

"CNN kann bestätigen, dass das Video nicht nur einen Vogel zeigt, sondern ganz speziell einen afrikanischen Weißhalsraben namens Mischief", heißt es in dem Artikel auf der Website des US-TV-Senders.

Er lebe im World Bird Sanctuary im Valley Park in Missouri und sei 18 Jahre alt. Man teilte auch das Originalmaterial, dem der Kurzclip entstammt. Dieses wurde von Paige Davis, Vogeltrainerin im World Bird Sanctuary, aufgenommen.

Davis sagte gegenüber CNN, dass Mischief eigentlich schon ziemlich berühmt ist, besonders für sein Reden. "Er ist schon mehrere Male mit Millionen Klicks viral gegangen", sagte sie. Mischief könne reden, malen und vieles mehr, er sei ein "sehr talentierter Vogel".

Nicht zu seinen Talenten zählt allerdings, die Art zu wechseln – Täuschung enttarnt.