© EPA

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/29/2012

USA: Polizei warnt vor ungesichertem WLAN

Mehrere Polizeibeamte stellten eine Datenbank der ungesicherten WLAN-Verbindungen in der Stadt Lancaster County auf und benachrichtigten die Eigentümer. Das soll Identitätsdiebstahl verhindern und die rasant angestiegene Cyberkriminalität eindämmen.

Bewohner der US-Stadt Lancaster County im Bundesstaat Pennsylvania haben in den vergangenen Tagen einen etwas ungewöhnlichen Brief erhalten. Darin werden sie dazu aufgefordert, ihre WLAN-Verbindung mit einem Passwort zu sichern. Zuvor begaben sich einige Polizeibeamte auf die Suche nach ungesicherten Netzwerken und erstellten eine Datenbank der Betroffenen. Insgesamt seien zwischen 40 und 50 Briefe versandt worden, die Betroffenen hätten zum Großteil das Sheriff-Büro für weitere Fragen kontaktiert.

Kinderpornografie und Identitätsdiebstahl
Hintergrund der ungewöhnlichen Aktion ist ein massiver Anstieg der Cyberkriminalität im Zusammenhang mit ungesicherten WLAN-Verbindungen. Zahlreiche Straftäter hätten diese laut Sheriff Terry Wagner genutzt, um Identitäten zu stehlen. Aber auch Kinderpornografie wurde über derartige ungesicherte Verbindungen verbreitet oder angesehen. "Das ist ein ungemeines Risiko", gibt der leitende Beamte Jeff Bliemeister zu Bedenken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.