© Screenshot/Tokyu Corp

Tokyu Corp
10/31/2016

Japan: Bahnbetreiber verbietet Frauen das Schminken

Ein japanisches Bahnunternehmen mahnt Fahrgäste zur Rücksichtnahme. Auch das Schminken sollte unterlassen werden.

In Zuge einer großangelegten Kampagne für mehr Rücksicht und weniger Konflikte in öffentlichen Verkehrsmitteln hat der japanische Bahnbetreiber Tokyu Corp ein Video veröffentlicht, in dem das Schminken in der Bahn angeprangert wird. Das berichtet unter anderem der britische Telegraph.

"Hässliche" Frauen im Visier

Schauplatz des werblichen Clips ist ein Bahnwagon. Darin sitzen zwei Pendlerinnen, die sich schminken, Lippenstift und Mascara auftragen. Unterbrochen werden sie von einer dritten Protagonistin, die sie quasi singend-spielerisch, aber dennoch ernst, darauf aufmerksam macht, dass dieses Verhalten unerwünscht ist.

"Frauen in der Stadt sind alle hübsch", sagt die Frau zunächst in die Kamera. Und weiter: "Aber sie können auch manchmal hässlich sein." Dann springt sie unvermittelt auf, singt, tanzt aggressiv und fragt währenddessen: "Warum könnt ihr das nicht machen bevor ihr das Haus verlasst?"

"Verpfuschter" Spot

Auf Twitter gehen die Wogen nach der Veröffentlichung des Videos hoch. Eine derartige Maßregelung weiblichen Verhaltens wird von vielen nicht gebilligt.

So schreibt eine Userin: "Was für ein verpfuschter Versuch eines japanischen Bahnbetreibers Frauen das Schminken in der Bahn zu verbieten."

Eine andere Nutzerin meint erbost: "Wenn Sie glauben, dass es hässlich ist, wenn sich eine Frau in der Bahn schminkt, dann haben Sie das noch nicht gesehen" und postet einen Link zum Video.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.