Leben
06.04.2017

High School kämpft gegen Selbstzweifel

In einer kalifornischen Schule wurden auf den Mädchentoiletten die Spiegel entfernt. Stattdessen findet man dort ermutigende Botschaften.

Auf den Mädchentoiletten der Laguna Hills High School ist nichts mehr so, wie es einmal war. Statt der obligatorischen Spiegel findet man dort bunte Papierposter mit wohlwollenden Schriftzügen.

"Du bist wunderschön", steht dort beispielsweise geschrieben. Oder auch: "Du bist wertvoll" und "Du bist nicht allein". Mit der Aktion sollen junge Mädchen ermuntert werden ihre Selbstzweifel abzulegen.

Poster bleiben

Den Anstoß für die Aktion gab die 17-jährige Sabrina Astle. Im Interview mit ABC News sagte sie, dass sie "einen Weg finden wollte etwas zu verändern". Astle, die Mitglied im schuleigenen "Kindness Club" ("Club der Freundlichkeit") ist, begann die Poster zu gestalten. Im Zuge einer Aktionswoche an der Bildungseinrichtung wurde ihr Projekt in die Tat umgesetzt. Auch die Türen der Toiletten wurden mit den Zetteln beklebt.

Chelsea Maxwell, Leiterin der Abteilung für Schulaktivitäten, zufolge hätten die Poster viel positives Feedback bekommen. Grund genug, sie nicht sofort zu entfernen.

Sabrina Astle ist unterdessen überglücklich über das Projekt: "Die Schilder haben die Leute daran erinnert, dass jeder schön ist und dass jeder gut genug ist und gleich behandelt werden sollte." Sie habe die Initiative ins Leben gerufen, weil sie "mit voller Begeisterung daran glaube, dass jeder Mensch wichtig ist."