Leben
08.03.2018

Zum Weltfrauentag: Starke Frauen als Barbie-Puppen

Frida Kahlo, Amelia Earhart und weitere inspirierende Frauen wurden in Barbie-Puppen verwandelt.

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März bringt der US-Spielwarenhersteller Mattel unter dem Namen "Inspiring Women" eine neue Barbie-Kollektion auf den Markt, die sich internationale weibliche Idole zum Vorbild nimmt.

Starke Frauen als Barbie

Neben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo, der amerikanischen Flugpionierin Amelia Earhart oder Filmemacherin Patty Jenkins wird auch eine Reihe bekannter Sportlerinnen wie Snowboard-Weltmeisterin Chloe Kim, die chinesischen Volleyballspielerin Hui Ruoqi oder die britische Boxerin Nicola Adams zu Barbie-Puppen gemacht.

"86 Prozent der befragten Mütter sind besorgt über die Art von Vorbildern, denen ihre Töchter ausgesetzt sind. Aus diesem Grund stellt Barbie nun Beispiele für inspirierende Frauen vor. Die lange Zeit so unpolitische Modepuppe hat es sich nun also zur Aufgabe gemacht, starke Rollenvorbilder aus der Vergangenheit und Gegenwart aufzugreifen", erklärt Mattel in einer Presseaussendung.

Derzeit besteht die neue Barbie-Kollektion aus 14 modernen Ikonen. Unter dem Hashtag #MoreRoleModels kann man das Unternehmen wissen lassen, wer ebenfalls Vorbild werden soll.