© instagram

#Fitspiration
08/26/2015

Wie Fitness-Fotos auf uns wirken

Der Trend, ästhetische Fotos von sich beim Sporteln zu posten, hat positive und negative Effekte.

von Laila Daneshmandi

Es sind Bilder von begeisterten Sportlern, die zeigen wollen, wie viel sie mit ihrem Training schon erreicht haben. Unter dem Hashtag #fitspiration gibt es in sozialen Medien wie Instagram unzählige Fotos mit dem Hashtag #fitspiration oder #fitspo.

Wer sich so zeigt, will Anerkennung für seine sportlichen Leistungen und will andere motivieren, auch fit zu leben - doch eine aktuelle Untersuchung von Forschern der australischen Flinders University zeigt, dass solche Bilder zumindest im ersten Effekt kein gutes Gefühl hinterlassen: Frauen, die diese Bilder ansehen, bekommen offenbar eine schlechtere Meinung von ihrem eigenen Körper.

Für die Studie wurden 130 Frauen im Alter zwischen 17 und 30 Jahren zu ihrer Nutzung von Instagram sowie zu ihrer Zufriedenheit mit ihrem Körper befragt. Danach wurden die Frauen in zwei Gruppen geteilt - die eine Gruppe sah sich #fitspiration-Bilder an, die andere Gruppe betrachtete Reise-Fotos. Zusätzlich wurden die Bilder mit inspirierenden Zitaten versehen.

Befragungen danach zeigten, der Selbstwert und die Körperzufriedenheit war bei der Gruppe, die #fitspiration-Bilder gesehen hatte, niedriger. Allerdings wollten die Frauen danach tatsächlich mehr Sport treiben und sich besser ernähren. Die Forscher bleiben dennoch kritisch: "Frauen sollten davor gewarnt werden, Frauen, die in #fitspiration-Bildern dargestellt werden, für soziale Vergleiche heranzuziehen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.