Warum diese Frau in Biberwier (Tirol) in kurzen Hosen Schnee schaufelte, blieb unklar

© APA

Leben
01/08/2019

"Snowstorm" auf Social Media: Wie Österreich den Schnee erlebt

Das Schneechaos hat nicht nur Österreich fest im Griff, auch Social Media wird vom Schnee im Sturm erobert.

Der Winter hat ein paar Schneeschauferl zugelegt. Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen hat die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Dienstag die höchste Schneewarnstufe (rot) ausgegeben. Österreicher und Touristen müssen wegen der extremen Wetterlage ihre Autos freischaufeln oder können ihre Häuser kaum verlassen. Andernorts wurden Menschen sogar evakuiert, weil der Schnee eine akute Gefahr darstellt.

Manche freuen sich über den Schnee, doch für Menschen in Österreich, vor allem in Tirol und Salzburg, bedeutet er echte Gefahr.

Die deutsche Politikerin Simone Peter drückt den Österreichern, die im Schneechaos stecken, die Daumen.

Viele Österreicher sind zuhause eingeschneit oder müssen ihr Auto freischaufeln.

Ski-Touristen aus den Niederlanden twittern, Bäume würden abbrechen und Pistenraupen müssten den Weg freimachen.

Manche User können der Situation allerdings doch ein paar Lacher abgewinnen, so auch die Polizei Oberösterreich.

Einige denken beim Schnee an "Badewetter"...