© Reuters/Robert Galbraith

freizeit Leben, Liebe & Sex
09/26/2012

RIM zeigt Betriebssystem Blackberry 10

Auf der Entwicklerkonferenz BlackBerry Jam America im kalifornischen San Jose hat RIM Details zur neuen Smartphone-Betriebssystemversion Blackberry 10 präsentiert. So soll es künftig Apps für Facebook, Twitter und LinkedIn geben. Auf den Markt kommen soll Blackberry 10 nächstes Jahr.

Die nächste Version des RIM-Betriebssystems BlackBerry 10, vom der in San Jose eine Beta-Version gezeigt wurde, ist wie das PlayBook OS auf QNX aufgebaut. Alle laufenden Anwendungen werden mit vollem Multitasking bedient. Wenn man von rechts auf das Display wischt, soll man alle Anwendungs-Icons ähnlich wie auf einem iPhone präsentiert bekommen, geht aus der Präsentation auf der Entwicklerkonferenz hervor.

Das iPhone ist es unter anderem auch, das RIM am Markt schwer zusetzt. Nach Daten des Branchenbeobachters IDC hatten Blackberrys im zweiten Quartal nur noch einen Anteil von 4,8 Prozent an den gesamten Auslieferungen. Das war weniger als die Hälfte des Vorjahreswerts. RIM schrieb zuletzt hohe Verluste. 5000 Mitarbeiter sollen im Zuge eines Sparprogramms gehen.

Erscheint erst 2013
Das grundlegend erneuerte Betriebssystem Blackberry 10 soll die Wende bringen. Nach mehreren Verzögerungen sind erste Geräte für das zweite Quartal 2013 angekündigt. Der aus Deutschland stammende RIM-Chef Thorsten Heins hofft, dass bestehende Blackberry-Besitzer umsteigen. Nach seinen Worten gab es zuletzt weltweit 80 Millionen Nutzer.

Neben Multitasking und Apple-like-Icons findet Blackberry 10 auch Anschluss an wichtige Soziale Netzwerke. Zum Marktstart Anfang  werden Apps für Facebook, Twitter, LinkedIn und Foursquare bereitstehen, erklärte ein RIM-Manager am Dienstag. Eine Neuheit bei Blackberry 10 ist zudem die "Peek"-Funktion. Aus einer Anwendung raus lässt sich mit einer Wisch-Geste (von unten in einem Haken nach rechts) der BlackBerry Hub öffnen, über den man eine Übersicht über aktuell eingetroffene Nachrichten bekommt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.