Die handliche Apotheke für unterwegs tut gute Dienste.

© absolutimages/Fotolia

Tiercoach
06/15/2015

Reiseapotheke für Haustiere

Urlaubszeit: Medikamente, Verbandszeug und Pfotenschutz gehören ins Gepäck.

von Hedwig Derka

Es kann mühsam sein, wenn man am Urlaubsort einen Tierarzt suchen und sich mit ihm verständigen muss", sagt Katharina Reitl. Vor allem, wenn es sich um keinen Notfall handelt. Die Expertin aus dem KURIER-Tiercoach-Team rät daher, schon vor Reiseantritt eine handliche Apotheke zusammenzustellen. Sie hat Tipps, was dafür eingepackt werden soll.

"Alle notwendigen Dauermedikamente gehören im richtigen Ausmaß plus Reserve in die Reiseapotheke. Das Haustier kann die Tabletten ausspucken, der Halter kann den Saft verschütten", sagt der Zoodoc aus der Ordination Tiergarten Schönbrunn. Medikamente, die hin und wieder verabreicht werden müssen (wie Allergikerpillen, Entwässerungstabletten oder Ohrenreinigungsmittel), dürfen nicht vergessen werden. Reitl: "Der eigene Tierarzt daheim ist ja meist telefonisch erreichbar. Der Patient kann dann gleich in Absprache mit dem Haustierarzt behandelt werden."

Hausapotheke

Schmerztabletten für alte Hunde oder junge Tiere mit Gelenkproblemen tun im Urlaub gute Dienste. Mehr Freizeit heißt meist auch mehr Bewegung, und Muskelkater kann schmerzhaft sein. Spezielle veterinärmedizinische Medikamente sind vonnöten, Schmerztabletten aus der Humanmedizin machen Haustiere krank. Dagegen können Desinfektionssprays aus der eigenen Apotheke auch bei Vierbeinern angewendet werden.

Magen-Darm-Probleme sind bei Tieren häufige Reisebegleiter. Mitunter verursacht die Futterumstellung Durchfall, auch ungewohnte Häppchen vom Tisch bzw. das Trinkwasser vor Ort kann die Verdauung beeinflussen. Präparate, die Gerbstoffe enthalten, oder Kohletabletten sowie Probiotika zur Unterstützung der Darmflora schaffen rasch Abhilfe – wenn sie griffbereit sind.

Sonnenschutz

"Hellhäutige Hunde mit rosa Schnauze und rosa Ohren brauchen Sonnenschutz", sagt die Expertin und empfiehlt Gel auf Wasserbasis, das für Kinder geeignet ist. Fettcremes verkleben das Fell.

Verbandszeug

Verbandsmaterial inklusive Schere ist Pflichtbestandteil jeder Reiseapotheke. Es kommt bei Erste-Hilfe-Maßnahmen und bei blutenden Wunden zum Einsatz. Auch Hundeschuhe gehören ins Gepäck. Sie schützen den Verband auf den Pfoten vor Verschmutzung bzw. empfindliche Ballen vor heißem Sand oder steinigen Wegen. Eine Zeckenzange erleichtert das Entfernen von Parasiten.

Der KURIER-Tiercoach fasst zusammen: "Es ist immer sinnvoll, sich vor der Abreise mit dem Tierarzt des Vertrauens zu besprechen."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.