Schauspieler Maximilian Schell

Im Jahr 2005: Der Schauspieler Maximilian Schell am Rande der feierlichen Verleihung des 55. Deutschen Filmpreises.

© APA/dpa-Zentralbild/Soeren Stache / Soeren Stache

Leben Reise
01/12/2022

Rustikales Idyll: Urlauben in Maximilian Schells Almhütte

Die Witwe des verstorbenen österreichischen Schauspielers bietet seine Kärntner Almhütte auf der Plattform Airbnb an.

"Für 50 Euro leben wie Maximilian Schell" – unter dieser Schlagzeile berichtete die deutsche Bild zu Wochenbeginn über die Alm des 2014 verstorbenen Schauspielers, Regisseurs und Produzenten Maximilian Schell. Auf Airbnb können sich Fans des Oscarpreisträgers dort einmieten.

Buchen muss man mindestens zwei Nächte. Pro Nacht kostet ein Aufenthalt im Februar aktuell 60 Euro. Für zwei Personen und zwei Nächte werden auf dem Online-Portal inklusive Reinigungsgebühr und Service-Pauschale 316 Euro veranschlagt.

Rustikales Idyll

Gelegen ist die gediegene Berghütte mit Holzofen und Brunnen auf 1.300 Meter Seehöhe im Kärntner Oberpreitenegg. Laut Bild soll Schell die letzten 14 Jahre seines Lebens in der Almhütte verbracht haben – idyllisch, aber ohne großartigen Komfort.

Seine Witwe, die deutsch-kroatische Opern-, Operetten-, Musical- und Konzertsängerin Iva Schell, lebt dem Airbnb-Inserat zufolge selbst dort: "Wir leben selbst im 1. Stock. Vermietet wird die Stube im EG (wohnen/schlafen - Doppelbett) mit Küche", ist dort zu lesen. Auch verfügbar: "Die Galerie mit Kinderbett und Einzelbett. WC und Dusche befinden sich in einem separaten kleinen beheizten Raum mit Outdoor Zugang."

"Die Alm muss leben!"

Gegenüber der Bild verriet Iva Schell: "Maximilian hat immer gesagt: 'Die Alm muss leben!'. Deshalb möchte ich diesen Ort zu einer Begegnungsstätte der Generationen machen."

Auf der Alm geht es offenbar auch tierisch zu: Laut Airbnb-Inserat finden dort stundenweise tiergestützte Therapien mit Kindern statt. Die Tiere – es gibt Schafe, Schweine, Kaninchen, Katzen, Pferde und Ponys – seien alle "zahm und kinderlieb", heißt es.

Erst im Dezember des vergangenes Jahres wurde das Kärntner Jagdhaus von Maximilian Schell versteigert. Seine Tochter Nastassja Schell trennte sich von dem in den 1980-Jahren erbauten Haus, das der Schauspieler mit viel Liebe zum Detail selbst ausgestaltet hatte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.