© KNIGHT FRANK

Leben Gesellschaft
01/10/2022

Filmhaus aus "Tatsächlich... Liebe" steht in London zum Verkauf

Für 3,8 Millionen Euro wird der ehemalige Pferdestall angeboten.

Die einen lieben "Tatsächlich... Liebe", die anderen verweigern die RomCom seit dem Erscheinungsjahr 2003. Der Episoden-Film mit zahlreichen britischen Stars wie Hugh Grant und Emma Thompson schaffte erst vor Kurzem wieder den Sprung in den Top 10 bei Netflix, und das 18 Jahre nach dem Kinostart.

Jene Immobilie, vor der eine der bekanntesten Liebeserklärungen der Film-Geschichte gedreht wurde, steht nun zum Verkauf: Das Haus im Londoner Stadtteil Notting Hill, vor dem Mark (Andrew Lincoln) Juliet (Keira Knightley) seine Liebe gestand, besitzt drei Schlafzimmer sowie eine Dachterrasse mit Whirlpool und Outdoor-Küche.

Kosten: 3,8 Millionen Euro.

Das Haus ist mit "einem skandinavischen Twist" renoviert worden, so Chelsea Whelan von der Maklerfirma Knight Franks Notting Hill, die das Anwesen vertritt. Erst im November huldigte Sänger Ed Sheeran dieser Szene, als er für seine Weihnachtssingle warb. Die neu gestaltete Filmkulisse befindet sich direkt neben dem berühmten rosa Haus, in dem Mark seine Liebe mit peinlichen Plakaten gesteht.

"Das vom Architekturbüro Andy Martin entworfene Haus steht mit seiner schwarz-weißen Fassade im Kontrast zu dem hübschen rosa Haus nebenan und bietet eine zeitgemäße Interpretation eines traditionellen Marstalls (Anm: fürstlicher Pferdestall)", so Whelan weiter.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.